Wenn du einen Wunsch frei hättest….

Was würdest du dir wünschen?

Das fragte mich heute eine gute Bekannte.

Ich fragte zurück, ob ich nicht drei Wünsche haben könnte….lach…damit würde ich mich leichter tun.

 

Aber gut, es gab nur einen einzigen Wunsch.

Ich schwankte lange zwischen weltweitem Frieden und der Eliminierung aller Krankheiten.

 

Letztlich entschied ich ich mich für den weltweiten Frieden, denn Kriege und die Folgen erzeugen noch mehr Krankheit und Leid.

Und im Frieden kann man sich auch viel besser umeinander kümmern, denke ich.

 

Was würdet IHR euch wünschen?

 

13 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. MaryamSamara
    Apr 04, 2014 @ 09:16:18

    Das ist eine schöne Frage! Meine Antwort tendiert in deine Richtung: Allumfassende Liebe für alle.
    Denn ich glaube, dass unser Mangelgefühl zu all unseren großen Schwächen führt, der eine will es mit Macht kompensieren (Folge: Krieg), der andere stopft gierig sein trauriges Loch mit materiellen Dingen (Folge: Armut, Ausbeutung).
    Erst, wenn wir wissen, dass wir wirklich geliebt sind, können wir die besten Versionen unserer selbst sein. Und es wird trotzdem Tod geben und Krankheiten und auch ein gegenseitiger Überlebenskampf (Jedes Wesen muss etwas zerstören, um zu überleben) und Leidenschaft. Aber wir werden keinen vernichtenden Hass (ob nun nach innen oder nach außen gerichtet) mehr in uns tragen und uns bewusst sein, dass der andere ist wie man selbst.
    Liebe Grüße! Maryam

    Gefällt mir

    Antwort

    • ilanah777
      Apr 04, 2014 @ 09:43:46

      Ja, liebe Maryam, die Liebe ist es, die überall fehlt. Es graust mich, wenn ich sehe, wie die meisten Kinder hierzulande aufwachsen, gefühlskaltes Umfeld, dafür Schränke voll buntem Spielzeug 😦
      Krieg resultiert auch aus mangelnder Liebe, die „Mächtigen“ wollen nie mehr ohnmächtig sein, wollen die Kontrolle haben und opfern dafür wiederum andere.
      Eine ewige Gewaltspirale!!!

      Es ist gut,wenn mehr und mehr Menschen aufwachen und ausbrechen aus diesem Kreislauf und mehr Wert auf Liebe statt auf Leistung legen.
      Es wird noch lange dauern, bis alle Menschen erreicht sind, gesellschaftliche Veränderungen brauchen sehr sehr lange, bis sie sich durchsetzen.
      Aber immerhin ist es möglich, auch wenn wir und unsere Kinder und Enkel und Urenkel es nicht mehr erleben werden. Vielleicht aber schon unsere Ururenkel.
      alles Liebe
      Ilanah

      Gefällt mir

      Antwort

  2. Marion
    Apr 04, 2014 @ 19:29:10

    Liebe Ilanah,
    bevor ich was schreibe, möchte ich testen, ob ich hier kommentieren kann.
    Bis gleich…
    Marion

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Marion
    Apr 04, 2014 @ 19:33:17

    Oh, es geht, na dann…

    Mein erster Gedanke beim Lesen war: Ich wünsche mir Frieden für die Welt. Und der zweite Gedanke war: Aber den kann man der Welt nicht einfach so aufsetzen. Die Welt ist dabei, ihn selbst zu finden. Und ich glaube, jeder kann ihn (und muss sogar) zuerst in sich selbst finden, bevor er in Frieden mit anderen sein kann.

    Dann merkte ich, meine ehrliche Antwort im Moment ist: Es sollte alles genau so sein wie es ist. Was sollte ich mir ‚anders‘ wünschen?

    Dagegen könnte man vieles, vieles einwenden. Und doch ist es das, wovon ich im Moment überzeugt bin.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt mir

    Antwort

    • ilanah777
      Apr 04, 2014 @ 20:00:44

      Ja, liebe Marion. Auf der spirituellen Ebene ist alles genau so gut, wie es ist.
      Die Frage nach dem Wunsch betrifft eine andere Ebene, so wie ein Spiel „Was wäre wenn….“ und da war es dann letztlich der weltweite Frieden, der mir einfiel, denn das
      würde sehr viel nach sich ziehen, und es würde auch bedeuten, dass die Menschen Frieden im Herzen haben und dann könnte sich vieles
      zum Guten verändern.
      Liebe Grüsse und noch einen schönen frühlingshaften Abend
      Ilanah

      Gefällt mir

      Antwort

      • Marion
        Apr 05, 2014 @ 09:33:15

        Liebe Ilanah, ich weiß schon, dass man es als Spiel betrachten und es dann so sehen kann. Aber ich persönlich mag keine Spiele mehr, wenn sie eine Illusion aufrecht erhalten, die mich nicht glücklich macht. Die spirituelle Ebene ist genauso wenig getrennt von allen anderen – es sei denn, wir wollen diese Ebenen trennen – wie bestimmte Natur- und geistige Gesetze. Man kann die Dinge jenseits dieser Gesetze betrachten, macht sich dann aber etwas vor.

        Die Vorstellung, wenn weltweiter Frieden wäre, dass dann die Menschen Frieden im Herzen haben würden und sich alles zum Guten verändern könnte, ist eine schöne. Sie spaltet die Menschen in jene, die daran glauben möchten und können und jene, die sagen: Ist sowieso nicht möglich, vergiss es.

        Ich glaube, dass es eben genau anders herum funktioniert: Friede kann sich nur von innen heraus entwickeln. Wenn (künstlicher) Weltfriede wäre, würde das nicht automatisch den Menschen Frieden im Inneren schenken, behaupte ich. Das was in uns ungelöst ist, was uns zweifeln und hadern, ablehnen und hassen lässt, kann auch nur dort gelöst werden, IN UNS. Und wenn es dort gelöst ist, kann sich dieser Friede nach außen hin ausbreiten. Nur Menschen, die mit sich im Frieden sind, vermögen allem anderen um sich herum in Frieden zu begegnen.

        Bitte verzeih mir meine Hartnäckigkeit. Ich reagiere immer noch etwas allergisch auf das, worin ich mich selbst lange aufhielt, einer esoterischen Oben-Drüber-Wischerei / Schönfärberei (so empfinde ich es inzwischen), obwohl das vor allem mit mir zu tun hat.

        Ich hatte gestern nach einem langen intensiven Arbeitstag vor allem einen Abend, wo die Priorität auf Runterkommen und Entspannen lag.

        Ein angenehmes Wochenende wünsch ich dir.

        Liebe Grüße
        Marion

        Gefällt mir

        Antwort

  4. ilanah777
    Apr 05, 2014 @ 09:45:16

    Ich kann dich gut verstehen, liebe Marion.
    Aber für eine 6-jährige ist es einfach nur ein Spiel, mehr nicht.

    Ich kann übrigens mit Esoterikern auch überhaupt nichts anfangen. Ich war entsetzt über die Oberflächlichkeit und Konfliktunfähigkeit in dieser Szene. Sicher sind nicht alle so, aber ich empfand es als sehr unangenehm.
    LG und ein schönes Frühlingswochenende.

    Ilanah

    Gefällt mir

    Antwort

  5. taspila
    Apr 05, 2014 @ 10:19:45

    Mit den Wünschen habe ich eigenartiges erlebt. Esoterik lehnte ich ab, da meine Mutter es damit übertrieb. Trotzdem, muß ich mir eingestehen, dass sich in meinem Leben nahezu alle Wünsche über kurz oder lang erfüllt haben. Irgendwann wurde mir bei kleinen Wünschen bewusst, dass sie sich umgehend erfüllen. Da begang ich mehr spielerisch wie ein Kind dieses Phänomen zu überprüfen. Und ich muß sagen, wer oder was immer es auch ist, das Universum, wie Bärbel Moor es glaubte, oder „Gott“, wie ich ihn verstehe und glaube, erfüllt einem anscheinend zahlreiche Wünsche. Allerdings haben diese Wünsche eine eher entzaubernde Eigenart, die mich an Märchen erinnert, in denen es heißt „…darum bedenke, was Du Dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen!“.
    Z. B. habe ich mir mal gewünscht, dass das Studentenwohnheim, in dem ich einst lebte, saniert werden würde, denn es war winter und es war kalt und zugig und es sah auch hässlich aus, die Aufzüge klemmten ständig usw. – so, da wünsche ich mir also, dass eine Sanierung käme – und es kam eine – und? Ich habe mich total über mich geärgert, denn die Sanierung kam, als ich in der Abschlußprüfungsphase war! Es war laut, sehr laut, da ließ es sich nicht mit arbeiten. Mal eben in die Bibliothek umziehen ging für mich mit einem Berg an Büchern und Materialien auch nicht.
    Manche Wünsche haben mich überrascht, ich hätte nicht gedacht, dass sie in Erfüllung gehen können und ich war mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Anderer Wünsche haben mich geärgert oder sogar bestürzt, da sie anders als gedacht, aber genauso, wie gewüscht in Erfüllung gingen, und sich aus ihnen hervorgehende negative Konsequenzen für mich erst im Nachhinein erkennen ließen.

    Aber um nun genau auf Deine Frage zu antworten, wenn ich nur einen Wunsch frei hätte, würde ich mir vermutlich nichts wünschen können, da ich mich nicht entscheiden könnte. Weltfrieden, sicher, wäre einer, aber auch nur mich selbst betreffende Wünsche – gesund werden für immer. Und da ich ja nun weiß, dass Wünsche, wenn sie sich erfüllen mitunter nicht das Ergebnis zeigen, dass uns alle zufriedenstellt, bin ich mit großen Wünschen sehr vorsichtig geworden. 😉

    Gefällt mir

    Antwort

    • ilanah777
      Apr 05, 2014 @ 10:29:23

      Ja, das stimmt. Oft ist das Ergebnis anders als man es sich vorgestellt hat.
      Ich kann mit der Esoszene nichts anfangen, ich habe es mir kurz angeschaut und bin entsetzt wieder gegangen. Die Leute empfand ich als oberflächlich, kritik- und konfliktunfähig….aber sie haben sich alle sooooo lieb

      Gefällt mir

      Antwort

  6. jktstranslator
    Mai 07, 2014 @ 22:14:01

    Mir würde es wahrscheinlich so gehen wie taspila – ich könnte mich nicht entscheiden und würde ewig mit der Entscheidung ringen. Und wenn ich mich dann entschieden habe, würde ich meine Wahl in der nächsten Sekunde bereuen, weil ich dann denke, ein anderer Wunsch wäre vielleicht besser/wichtiger/richtiger gewesen.

    Gesundheit?
    Glücklichsein?
    Zufriedensein?
    Innere Ruhe?
    Innerer Friede?
    Die große Liebe?

    Ich weiß es nicht.

    Das erinnert mich wieder an einen Film: „Teuflisch“. Nichts anspruchsvolles, aber sehr lustig und sympatisch – ich mag Bredan Fraser. Und es zeigt, selbst wenn man 7 Wünsche hätte, wäre man damit nicht zufrieden.

    Ich denke auch, dass Weltfriede nicht durch außen, sondern durch das Innere der Menschen kommen muss. Und das fängt bei einer Person an – uns selbst. Ein sehr interessantes Buch/Video, welches genau diesem Ansatz folgt und tatsächlich Weltfriede als Ziel hat:

    http://lebenswege101.wordpress.com/2014/02/23/chade-meng-tan-uber-search-inside-yourself/

    (Sorry für den Eigen-Link/Werbung.)

    Gefällt mir

    Antwort

  7. ilanah777
    Mai 08, 2014 @ 10:37:03

    Nein, letztlich ist Frieden ein Weg, den man geht und jeder einzelne muss sich dafür entscheiden, wenn das dann um sich greift, dann wird es irgendwann Frieden geben. Aber das wird seeeeehr lange dauern.
    Deshalb wäre es mein Wunsch, wenn eine gute Fee käme.
    Friede und Glück ist es, was ich allen Lebewesen wünsche.

    Gefällt mir

    Antwort

  8. Lars Alpers
    Jan 17, 2015 @ 19:29:38

    Das Leben hat es stets gut mit mir gemeint.
    Was soll ich mir noch wünschen?
    Nun, ich träume davon, meiner ehemaligen Nachbarin, Tag für Tag, hingebungsvoll die Füße küssen zu dürfen. Ich hatte mich nie getraut, sie zu fragen…

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Beautify every day

Verschönere und genieße jeden Tag

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedankengängen

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Ich schreibe über das Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente - Kurzgeschichten

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

EMANUELA'S COOKIN' SIDE

EASY RECIPES | LIFESTYLE | DIY

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

%d Bloggern gefällt das: