Na BRAVO….

Ich habe gerade gelesen, dass die BRAVO sich wohl selbst in AUS schießt.

Viele von uns sind ja mit der BRAVO groß geworden, ich auch. Ich habe jedem Donnerstag entgegen gefiebert.
Ich hatte BRAVO-Starschnitte von Marc Bolan und Peter Maffay an der Wand und habe sie angehimmelt.
Und ich habe die Foto-Lovestories gemocht, genauso wie die Tipps von Dr. Sommer.

Als ich 15 war habe ich selbst mal an Dr. Sommer, der damals noch ein Mann war, später waren es Frauen, geschrieben. Ich hatte über die BRAVO einige Brieffreunde gefunden, wir schrieben uns viel und regelmässig, meine Mutter öffnete jeden Brief und las ihn, bevor sie ihn mir gab. Ich war verzweifelt und fragte Dr. Sommer, ob das rechtens sei.
Nein, sei es nicht, es gäbe das Postgeheimnis.
Nunja, das war beruhigend, aber es half mir nicht wirklich weiter, weil ich von meiner Mutter nur eine ordentliche Tracht Prügel bekam, als sie erfuhr, dass ich an Dr. Sommer geschrieben hatte, natürlich las sie weiterhin meine Brief, und sie wollte sogar jeden Brief lesen, bevor er abgeschickt wurde.
Da ich kein Taschengeld bekam, musste ich sie immer um Briefmarken bitten, so konnte sie erst einmal lesen, was ich geschrieben hatte.
Das alles verleidete mir dann das Schreiben und die Brieffreundschaften schliefen ein.

Aber ich schweife ab, BRAVO steht also vor dem aus????

Ich habe also folgendes Interview mit Dr. Sommer gelesen und war doch ein bissel erschrocken, denn dass viele andere Zeitschriften zu kämpfen haben, das wußte ich ja, aber ich dachte, dass so ein Magazin wie BRAVO nicht untergehen wird.

In der vergangenen Woche waren es die 100 Flirttipps, nun ist es eine Sammlung frauenfeindlicher Foto-Lovestorys, die der „Bravo“ im Internet gerade das Genick brechen. Mit fragwürdigen Inhalten sucht die „Bravo“ nach Lesern – und erntet nur Hohn und Spott. Was ist los bei dem Jugendmagazin, das früher mal das Aufklärungsorgan für eine ganze Generation war?
Was denkt Dr. Sommer?

Jutta Stiehler hängt immer noch an der „Bravo“. 16 Jahre lang hat sie die Fragen von Jugendlichen beantwortet, die bei ihr Rat suchten. Hat jede einzelne ernst genommen. „Aber was seit einiger Zeit in ‚Bravo‘ geschieht, ist überwiegend sexistisch und frauenfeindlich. Das sieht man auch an den Foto-Lovestorys: Die Darstellung der Menschen ist einfach nur dämlich“, sagt sie dem stern. „Es gibt kein Frauenbild bei ‚Bravo‘, das ich gutheißen würde. Früher gab es männliche Chefredakteure, die hätten sich nie getraut, so sexistisch zu sein.“

Die „Bravo“ habe nie den Anspruch gehabt, einen Erziehungsauftrag zu erfüllen, erzählt Stiehler weiter, sie habe immer nur unterhalten wollen. „Dagegen ist auch nichts zu sagen. Aber die Art wie es geschieht, nach dem Motto ‚Sex sells‘, das ist meiner Wahrnehmung nach das Letzte. Wenn die Auflage sinkt, müssen wieder mehr Nackte sein.“
Was läuft falsch?

„Ich glaube, das Selbstbewusstsein von ‚Bravo‘ ist sehr, sehr gesunken. Das tut mir so leid. ‚Bravo‘ war wirklich ein supertolles Jugendheft. Und das mehr als 50 Jahre lang“, erinnert sich Stiehler. „Für mich war das 16 Jahre lang ein wunderbares Arbeiten und zwar für Jugendliche. Im Moment habe ich den Eindruck, ist es nicht für Jugendliche. Das ist was, von dem Erwachsene meinen, dass Jugendlichen es toll finden. Immer anzüglich. Das ist peinlich.“

Die „Bravo“ erschien 1956 zum ersten Mal, seit 1968 gehört sie zur Bauer Media Group. Der erste Dr. Sommer war ein Mann, Dr. Martin Goldstein, inzwischen beantwortet eine Erzieherin die Fragen der Jugendlichen.
Gibt es noch eine Zukunft?

Auf die Frage, ob die „Bravo“ ihren 60. Geburtstag noch erleben wird, antwortet Stiehler: „Wenn’s so weitergeht, nimmer. Ich würde es mir wünschen, aber ich sehe schwarz.“
Quelle

Welche Erinnerungen verbindet IHR mit BRAVO?

32 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. wolfgangpowerpoint.wordpress.com/
    Jul 24, 2015 @ 13:09:32

    Gut geschrieben. Die Bravo kenne ich von meiner Tochter. L.G. Wolfgang

    Gefällt mir

    Antwort

  2. hatifa
    Jul 24, 2015 @ 13:14:41

    Die Bravo gab es bei uns ja nicht. Ich kannte sie aber teilweise von Besuchen bei einer Klassenkameradin. Zumindest die Fotos und Berichte von den Bay City Rollers, denn dafür schwärmten sie und eine weitere Klassenkameradin.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. ilanah777
    Jul 24, 2015 @ 13:23:07

    Wie kam die Klassenkameradin an die BRAVO?

    Gefällt mir

    Antwort

  4. wolke205
    Jul 24, 2015 @ 13:26:12

    Hach… die Bravo… habe ich sehr lange gelesen… das erste Mal 1992 wenn ich mich recht erinnere. Es gab eine tolle Foto-Story über East 17, meine damalige Lieblingsband 🙂 Die letzten Jahre habe ich es nicht mehr verfolgt, finde es aber sehr schade, dass sie sich anscheinend so negativ entwickelt hat…

    Gefällt mir

    Antwort

  5. ilanah777
    Jul 24, 2015 @ 13:28:41

    Sie ist ein Stück Jugend für uns.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass es sie nicht mehr geben soll.
    Aber wenn die wirklich so frauenfeindlich und sexistisch daher kommen, dann ist es nicht schade, wenn sie aufgeben müssen.
    Ich hoffe trotzdem, dass sie die Kurve nochmal kriegen.

    Gefällt mir

    Antwort

  6. karengraceholmsgaard
    Jul 24, 2015 @ 13:53:50

    Vielleicht liegt der Rückgang der Beliebtheit der BRAVO, aber auch ganz einfach daran, dass die Jugendlichen lieber das Handy, oder das Internet nutzen, anstatt eine Zeitschrift. Viele Stars twittern und Infos kann man sich auch ohne BRAVO aus dem Netz holen.
    In der DDR hat es die BRAVO natürlich nicht gegeben, dafür aber das „nl“, also neues leben.
    War schwer zu bekommen, aber ich habe es gern gelesen.
    Gruß Karen

    Gefällt mir

    Antwort

  7. gsharald
    Jul 24, 2015 @ 14:05:10

    Bravo – die Jugendzeitschrift habe ich nie gelesen und nicht gekauft. Ich hab ab und zu mal bei Freunden reingeschaut. Heute bin ich in dem Alter in dem ich die Rentner-Bravo lese.

    Gefällt mir

    Antwort

  8. ilanah777
    Jul 24, 2015 @ 14:07:24

    Ja, liebe Karen, das kann sehr gut sein.

    Und dass die Redaktion dann alles dran setzt, ihre Leser zu behalten, das ist auch verständlich.
    Aber das sie dann so niveaulos werden, also frauenfeindlich und sexistisch, das passt einfach nicht und wird ihnen sicher keine Leser halten oder bringen.

    Warum war nl schwer zu bekommen?

    Gefällt mir

    Antwort

  9. ilanah777
    Jul 24, 2015 @ 14:13:35

    lach….ja, stimmt, es gab wenige Jungs, die sie offiziell gelesen haben 😉

    Gefällt mir

    Antwort

  10. culbia
    Jul 24, 2015 @ 14:20:18

    Oh, wie hab auch ich immer der Bravo entgegen gefiebert! Mein Religionslehrer sagte immer die ist Teufelszeug weil sie durch diese Ratgeberseiten Sex vor der Ehe als erstrebenswert und normal darstellt. Und mein Englischlehrer sagte wir sollen uns von den Liedtexten bitte keine Vokabeln abgucken. ..

    Gefällt mir

    Antwort

    • ilanah777
      Jul 24, 2015 @ 14:23:42

      Teufelszeug….griiiiins….typisch Religionslehrer!!! 😉

      Ob der Englischlehrer recht hat….hm…ich kann es nicht beurteilen, wobei die englischen Songtexte schon nicht so wirklich aussagekräftig waren.

      Gefällt mir

      Antwort

      • culbia
        Jul 24, 2015 @ 16:58:20

        Was er schlimm fand waren die erikanischen Raptexte , das ist ja insbesondere von der Grammatik her wirklich kein gutes Englisch, von den Kraftausdruecken ganz zu schweigen.Und wenn sich die Schueler davon den ganze Tag berieseln lassen, also da kann ich den Lehrer schon verstehen.

        Gefällt mir

        Antwort

  11. susanne49
    Jul 24, 2015 @ 16:45:26

    Ich hatte den Starschnitt von David Cassidy. Kennt den noch jemand? von der Partridge Family. Ich glaube die Jugendlichen haben ihr Internet heutzutage und brauchen sowas wie die BRAVO nicht. Jedenfalls nicht in der Form wie sie jetzt ist.

    Gefällt mir

    Antwort

  12. ilanah777
    Jul 24, 2015 @ 16:50:28

    Jaaaaaaaaa, David Cassidy, hach was war ich verschossen in den.
    Ich habe die Songs rauf und runter gehört, und ich war traurig als die PatridgeFamily eingestellt wurde.
    Ich bin trotzdem traurig, wenn es die BRAVO gar nicht mehr gibt, ab und zu schaue ich im Supermarkt nochmal rein.

    Gefällt mir

    Antwort

  13. Wortman
    Jul 24, 2015 @ 19:05:07

    Ich hatte damals den Starschnitt von Debbie Harry in meinem Zimmer.

    Gefällt mir

    Antwort

  14. Hilfe für Miranda
    Jul 25, 2015 @ 08:49:30

    Früher war die Bravo die einzige Zeitschrift, die es für uns Jugendliche gab. Deshab stürtzten wir uns alle auf jede Ausgabe. Ob der Inhalt damals so viel besser war? Wer weiß das heut noch? Nur in der Bravo erfuhren wir etwas über unsere Stars, Mode und Liebe. Jeder musste das neuste Heft haben. Genau wie jeder Teene vor Glotze saß, wenn die Disco mit Ilja Richter oder der Musikladen lief. Oder wenn es einmal in der Woche, eine Stunde, „unsere Musik“ im Radio gab. „Der Club“ hieß die Sendung, glaube ich. Da saßen wir vor dem Radio uns es wurde fleißig mit dem Kassettenrekorder aufgenommen. Was haben wir uns geärgert, wenn der Moderator in das Lied gequatscht hat. 😉 Heute haben die Kids einfach viel mehr Möglichkeiten. Vielleicht ist die Zeit der Bravo auch vorbei?
    LG Susanne

    Gefällt mir

    Antwort

    • ilanah777
      Jul 25, 2015 @ 12:10:10

      Ja, das stimmt. Es gab keine Alternative. Ich denke schon, dass sie früher nicht so frauenfeindlich und sexistisch war wie es heute manchmal ist. Sex sell´s, auf dieser Schiene scheinen die Redakteure gerade zu sein, Hauptsache, es verkauft sich.
      Oh ja, ich erinnere mich an das Aufnehmen mit dem Kassettenrekorder, war teilweise ganz schön abenteuerlich, besonders, wenn man dann Bandsalat hatte 😉
      Wenn es die Bravo nicht mehr gibt geht ein Stück unserer Jugend dahin. Nunja, alles hat seine Zeit, das stimmt schon.
      LG
      Ilanah

      Gefällt mir

      Antwort

  15. alleinsein1974
    Jul 26, 2015 @ 06:46:38

    Die Kids selber finden die Bravo nur peinlich.Aber sowas wie Bravo Girl und Bravo Sport nicht.Weisst du ob die bleiben?

    Gefällt mir

    Antwort

  16. buchstabenwiese
    Aug 01, 2015 @ 12:12:06

    Ich glaube, ohne Bravo hätte ich nicht so viel gewusst, liebe Ilanah. 🙂
    Gehörte zu meiner Jugend einfach dazu. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

    Antwort

  17. ilanah777
    Aug 01, 2015 @ 13:52:39

    Ohja, das ging mir auch so, zuhause wurde ich nicht aufgeklärt, der Sexualkundeunterricht verdiente seinen Namen nicht, also bezog ich mein Wissen aus der Bravo….nungut….damals gab es auch noch kein Internet 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Beautify every day

Verschönere und genieße jeden Tag

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedankengängen

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Ich schreibe über das Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente - Kurzgeschichten

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

EMANUELA'S COOKIN' SIDE

EASY RECIPES | LIFESTYLE | DIY

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

%d Bloggern gefällt das: