Blogger für Flüchtlinge

Gemeinsam sind wir stark.
Gemeinsam können wir viel bewirken.
Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum….wenn viele träumen…..
Wir träumen und wir tun etwas. Gemeinsam!!!
BFF_1508_ButtonBlau3-300x3001

Chriss Lombardi

Manchmal sollte man sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren, und das sind in unserer Zeit die vielen Flüchtlinge, die zu uns kommen und auf unsere Hilfe angewiesen sind. Zeit, etwas zu tun und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr diesen Beitrag teilt und diesen Gedanken hinaus in eure Welt tragt.

Ich habe nämlich eine Entscheidung getroffen – und zwar möchte ich meine Zeit nicht mehr damit verschwenden, über all diese widerlichen Hohlfratzen zu berichten, die es leider noch in unserem Land gibt.
Über meinen Blog und die einzelnen Socialmedia-Plattformen die ich betreue, erreiche ich genau wie Du viele tausend Menschen und es geht darum eine Botschaft zu transportieren.

Die Botschaft, Menschen in unserem Land willkommen zu heissen. Die neuen Kulturen als Bereicherung zu sehen und ihren Geschichten zu lauschen. Mit ihnen zu lachen und ihnen das Gefühl zu geben, dass sie in einem Land angekommen sind wo sie sicher…

Ursprünglichen Post anzeigen 214 weitere Wörter

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. mannifred
    Sep 02, 2015 @ 09:27:29

    Die Idee finde ich gut und man sollte sie unterstützen.
    Glaube auch das der Grossteil der Asylanten wirklich nur einen Ort suchen, wo sie in Frieden leben können.
    Aber man darf nicht vergessen, wie sich Rumänen und Albaner , die ja auch seiner Zeit Flüchtlinge waren, inzwischen unsere Gesellschaft untergraben haben. Es gibt immer Solche und Solche, ein gesundes Misstrauen ist immer angebracht.
    Hoffen wir das Beste.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Sep 03, 2015 @ 06:00:08

      ^Dann klick doch im Originalbeitrag auf „rebloggen“, dann verbreitet es sich immer mehr.
      Mein Vater und seine eltern sind aus Schlesien geflüchtet, meine Mutter und ihre Mutter und Schwester mussten vor den Bombenangriffen flüchten und sie wurden alle sehr gut und freundlich aufgenommen.
      Hatten bis zu ihrem Tod noch Kontakt zu den Leuten, die sie aufnahmen.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. Heidrun Regina
    Sep 02, 2015 @ 11:41:27

    Ihr Lieben,

    der Fremde ist so leicht Projektionsfläche für die eigenen Schatten, die ich in mir nicht anschauen will.

    Ich begrüße den Aufruf zur Mitmenschlichkeit!

    Geben wir denen einen Platz in unserem Herzen, die ihre Heimat und Sicherheit aufgegeben haben!!
    Mich berührt jede einzelne dieser tragischen Geschichten der Menschen, die alles verloren haben und mit ihrem nackten Leben da sind. Wir können lernen in dem Überfluss in dem wir leben, durch sie wieder das Wesentliche wahrzunehmen.

    Meine Eltern waren Heimatvertriebene aus dem Sudetenland. Wären sie hier nicht aufgenommen worden, dann gäbe es mich wohl nicht.

    Wie dankbar können wir sein, dass wir in Deutschland auf 70 Jahre Frieden schauen können.
    Möge das noch viele Jahre so andauern!!
    Mögen wir ein weites Herz haben für all jene, die die Schrecken des Krieges vor Kurzem noch am eigenen Leib erlebt haben!!

    In Dankbarkeit für mein Leben
    Heidrun

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Sep 03, 2015 @ 06:04:12

      Ja, liebe Heidrun, so sehe ich das auch.
      Ignaz Bubis sagte einmal, die Deutschen seien nicht ausländerfeindlich, sondern Fremdenfeinlich. Und das trifft es sehr gut, alles was fremd ist, dient als Projektionsfläche.
      Dadurch werden leider die Fremden zu Sündenböcken.

      Ich fühle auch mit all den Menschen, die ja schon traumatisiert hierher kommen.

      Mein Vater und seine Eltern flüchteten aus Schlesien, meine Mutter, ihre Schwester und meine Großmutter flüchteten vor den Bombenangriffen, sie wurden alle sehr freundlich und gut aufgenommen.
      Ich bin auch sehr dankbar, dass es schon so lange Frieden hier im Land gibt, so lang wie noch nie in der deutschen Geschichte.
      Und ich bin dankbar dafür, dass ich immer in Frieden leben konnte. Der Krieg ist in meiner Generation noch in uns drin durch die ständige Präsenz in unseren Eltern, das spüre ich sehr oft.
      Die nächsten Generationen werden lernen müssen, im Frieden zu leben, was nicht einfach sein dürfte.

      Danke, liebe Heidrun.

      Gefällt mir

      Antwort

  3. minibares
    Sep 02, 2015 @ 14:11:01

    Das Lied vom Träumen hatte ich vorhin noch in der Hand.
    In unserer Gemeinde gibt die Aktion Hoffnungsschimmer.
    Dafür sammeln sie immer wieder, das geht ganz gut.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Beautify every day

Verschönere und genieße jeden Tag

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers im Frack

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

Schlanker Fuß

Rezepte, Fotos und Ideen

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • nonkonform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Neonoirerror

Go where you feel most alive

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Ich schreibe über das Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente - Kurzgeschichten

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

%d Bloggern gefällt das: