Und jetzt erst recht….

Die Ereignisse in Paris und Beirut haben mich getroffen.
Ständig sind mir die Tränen geflossen.

Angst habe ich keine, ich glaube, dass es sowas wie Schicksal gibt, wir können uns letztlich nicht schützen, wenn es für uns anders vorgesehen ist.

Heute früh schaute ich heulend auf meine weißen Kerzen, die ich jeden Sonntag in jedem Zimmer anzünde für den Frieden in der Welt.
Es kam mir so popelig und gering vor und ich habe sie vom Tisch gefegt.

Irgendwann sagte ich mir, nein, weitermachen, und sei es auch noch so wenig, was ich tun kann, nichtstun wäre falsch, dann hätten die Attentäter gewonnen und erreicht, was sie wollen.

Also bin ich unter Tränen mit den brennenden Kerzen in jedes Zimmer und habe sie mit einem Gebet dort hingestellt.
kerz

Ich glaube an Gott, das Universum, die Quelle, die Natur, egal wie man es nennen möchte.
Ich glaube NICHT an den Gott, den uns die Amtskirchen verkaufen.

Gott lässt hier auf Erden NICHTS zu. Er liebt uns so sehr, er hat uns den freien Willen gegeben, und mit diesem entscheiden wir, was wir tun, egal ob es was Gutes oder Böses ist.
Also bringt es nichts, zu lamentieren und sich zu fragen, warum Gott das zulässt.

Besser ist es, sich zu fragen, was kann ich selbst tun, um einen Gegenpart zu setzen, um etwas Gutes in die Welt zu senden, sei es auch noch so gering.

Oder was meint ihr dazu?

28 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. UE1955
    Nov 15, 2015 @ 21:40:48

    Eine wichtige Frage.
    Gerade jetzt.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. aliasnimue
    Nov 15, 2015 @ 21:50:55

    Nicht fragen – machen.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Ilanah
    Nov 15, 2015 @ 22:06:15

    Ja, und wenn es noch so gering erscheint.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Ilanah
    Nov 15, 2015 @ 22:06:47

    Ja, und irgendwas tun, auch wenn es noch so klein erscheint.

    Gefällt mir

    Antwort

  5. maenne2456
    Nov 15, 2015 @ 22:59:23

    Wir sollten jetzt nicht wie die aufgeschreckten Hühner reagieren.

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Ilanah
    Nov 15, 2015 @ 23:05:40

    Genau.
    Deshalb bin ich auch bei meinen weißen Kerzen geblieben, die ich ja schon viele viele Jahre anzünde.

    Gefällt mir

    Antwort

  7. schnipseltippse
    Nov 15, 2015 @ 23:54:33

    Ich sehe es ganz genauso. Würde jeder für sich im kleinen Rahmen anfangen, wäre die Welt ein besserer Ort.
    Aber leider machen Egoismus, Profit- und Machtgier dem einen dicken Strich durch die Rechnung.
    Wie las ich neulich so „schön“ auf FB zum Thema Spenden für Flüchtlinge… „Was ich nicht mehr brauche, kommt in den Müll.“ Traurig, im Kleinen wie im Grossen.

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

  8. Ilanah
    Nov 16, 2015 @ 00:28:59

    Da kann ich mich deiner Sichtweise nur anschließen.
    Im Prinzip sollten wir uns alle an die eigene Nase fassen.
    Unser Lebensstil, unsere Ignoranz, unser Egoismus fördern die Mißgunst nur noch mehr.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  9. mosi
    Nov 16, 2015 @ 09:22:06

    Ich glaube, für jeden ist etwas anders richtig, was er/sie jetzt machen kann.
    Im kleinen schon Anfangen… wichtig.

    Gefällt mir

    Antwort

  10. butz123
    Nov 16, 2015 @ 09:33:38

    … und was sagt der Prophet Mohammed dazu ?

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 18, 2015 @ 18:46:06

      Der Islam ist eine friedliche Religion. Der Koran verbietet das Töten genauso wie die Bibel.
      Mohammed bekam seine Durchgaben zum größten Teil von Jesus.
      Aber wie beim Christentum leben auch manche Moslems nicht nach ihrem Buch.
      Wobei die Christen noch viel viel mehr Blutvergießen angerichtet haben, die meisten Kriege wurden von ihnen angezettelt und grausam begangen.
      Soviel Tote können die Moslems nie mehr erreichen wie die Christen schon hervorgebracht haben.

      Gefällt mir

      Antwort

  11. ananda75
    Nov 16, 2015 @ 10:24:11

    Ich sage JAWOLL! so isses!

    wenn es was zu fragen gibt, dann nur: was kann ich daraus für mich lernen.

    Gefällt mir

    Antwort

  12. giselzitrone
    Nov 16, 2015 @ 12:38:32

    Einen schönen Montag wünsche ich dir ja ich frage mich auch was sind das für Menschen die so etwas machen Unschuldige Menschen in den Tod reisen man kann es nicht verstehen.Wünsche dir eine gute neue Woche und hoffen wir das die Welt was besser wird.Lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 18, 2015 @ 18:47:54

      Es sind Menschen, denen eingeredet wurde, dass sie soviel Schuld auf sich geladen haben, die sie nicht mehr loswerden, deshalb wären sie gut geeignet für solche Selbstmordattentate. Solchen Unfug redet der IS seinen Anhängern ein.

      Gefällt mir

      Antwort

  13. Das Smamap
    Nov 16, 2015 @ 14:40:41

    Tja …. das mit dem freien Willen ist so eine Sache, ob es den tatsächlich gibt. Aber zumindest haben wir die Möglichkeit, DAS was bei uns sich als Gedanke/Motivation/Antrieb ergibt, uns anzusehen, und zu entscheiden, ob es gut ist.
    Und wie schon mehrfach geäußert …. mit den kleinen Dingen anfangen …… viele kleine Dinge ergeben was Großes.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 18, 2015 @ 18:49:38

      Ich denke schon, dass es ihn gibt, aber wir glauben es meist nicht, wir jagen lieber der Vorstellungen des Mainstreams hinterher.
      Ja, wir sind eigenverantwortlich, das wird oft vergessen.
      Das stimmt, viele kleine Dinge ergeben auch ein großes, das vergisst man oft.

      Gefällt mir

      Antwort

  14. kowkla123
    Nov 16, 2015 @ 14:43:59

    das hast du gut geschrieben, eine gute Woche wünsche ich dir

    Gefällt mir

    Antwort

  15. Lebensart
    Nov 16, 2015 @ 16:53:29

    Hallo Ilanah,
    wenn es für dich richtig und wichtig ist, mach es. Glauben und Beten ist nicht meins und wird es auch nicht. Die verschiedenen Glaubensrichtungen haben schon so viel Schlimmes angerichtet, dass ich in dem Punkt außen vor bin. Dennoch kann man sehr viel machen z.B. diese Taten nicht allen Hilfesuchenden unterstellen. Oder durch diesen Generalverdacht allen Asylanten jegliche Hilfe verweigern. Wer vor dem Terror flieht, sollte beschützt werden. Wenn ich mir vorstelle, dass ich in Gefahr bin, möchte auch ich Hilfe bekommen. Europa sollte Gesicht zeigen und gemeinsam Endschlossen Handel.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 18, 2015 @ 18:53:21

      Ja, ich kann dir zustimmen. Im Namen der Religion oder Gottes wurden die meisten Kriege angezettelt, und zwar von den Christen. Soviele Tote wie die Christen schon zu verantworten haben, können die Moslems gar nicht mehr erreichen, das wird derzeit leicht vergessen, weil es so lange her ist.

      Stimmt, wir können schon einiges tun, gegen diese Haßtiraden anschreiben und anreden, die im Netz gegen Flüchtlinge verbreitet werden usw.
      Die meisten von uns sitzen bequem und sicher zuhause, wissen gar nicht, wie es ist, seine Heimat verlassen zu müssen und in eine ungewisse Zukunft zu fliehen.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  16. zentao
    Nov 16, 2015 @ 17:47:38

    Wenn wir bei uns selber, mit dem Frieden machen anfangen, so wird auch Frieden in der Welt

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 18, 2015 @ 18:54:38

      Das stimmt. Es dauert nur so lange, weil eben noch nicht jeder davon überzeugt ist.
      Und obwohl ich Pazifistin durch und durch bin, denke ich, dass man dem IS nur mit Waffengewalt beikommen kann, denn für Argumente sind sie taub. Man muss sie endlich stoppen.

      Gefällt mir

      Antwort

  17. wolke205
    Nov 16, 2015 @ 19:23:35

    Ich finde es wundervoll was Du machst. Weiße Kerzen, ein Gebet – das reinigt und bringt Frieden.

    Als Buddhistin glaube ich nicht an einen Gott. Deine Ansicht ist der des Buddhismus aber nicht unähnlich und ich kann mich Dir nur anschließen. Wir sind es die für unser Handeln verantwortlich sind. Kein Gott, der uns von der Kirche verkauft wird oder einem verstaubtem Buch. Anstatt unsere Sünden zu beichten und woanders abzuladen, sollten wir da nicht versuchen sie gar nicht erst zu begehen? Ich könnte noch ewig weiter schreiben, aber Du hast es auf den Punkt gebracht.

    Drück Dich. Mach weiter. Jede Kerze, jedes kleine Licht – stell Dir vor wie es von oben aussieht. Wir sind nicht allein damit…

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 18, 2015 @ 18:55:50

      Danke, liebes Wölkchen.
      Es ist nicht so einfach in diesen Tagen. Es kommt mir alles so gering und wenig vor.
      Aber ja, es ist besser als gar nichts zu tun.
      Also lass uns weiße Kerzen anzünden!

      Gefällt mir

      Antwort

      • wolke205
        Nov 18, 2015 @ 18:57:35

        Nichts ist gering und wenig 🙂 Jeder hat seine Art damit umzugehen. Weiße Kerzen sind wunderbar und ich hoffe die friedvolle Stimmung trägt sich von Haus zu Haus. Es machen mehr mit als Du denkst 🙂

        Gefällt mir

        Antwort

  18. Ilanah
    Nov 18, 2015 @ 20:15:02

    Das stimmt, es sind mehr als man meint.
    Ich fühle mich bei solchen Ereignissen oft einfach nur hilflos und denke, ich bin ganz allein mit meinen Kerzen. Mit etwas zeitlichem Abstand fallen mir dann doch viele ein, die so etwas ebenfalls machen.

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Beautify every day

Verschönere und genieße jeden Tag

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedankengängen

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Ich schreibe über das Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente - Kurzgeschichten

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

EMANUELA'S COOKIN' SIDE

EASY RECIPES | LIFESTYLE | DIY

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

%d Bloggern gefällt das: