Wenn der Lord mit dem Wunderheiler….

….HALT!!!! Nein, keiner muss Hintergedanken haben.

Wenn der Lord mit dem Wunderheiler hintereinander im Fernsehen kommt, dann schalte selbst ich ein 😛

 

Heute freu ich mich deshalb auf Sir Alec Guiness und auf Eckard von Hirschhausen 🙂

Bei ersterem fließen bestimmt wieder die Tränchen vor Rührung, beim zweiten fließen sie auch, aber vor Lachen. Und medizinische Infos gibt es auch gleich dazu….perfekt 🙂

 

klloevh

Morgens um sieben oder acht…

…ist die Welt WIEDER in Ordnung.

 

Um kurz vor vier heute morgen saß ich plötzlich senkrecht im Bett und wußte gar nicht, was los ist. Ein mulmiges Gefühl hatte ich im Bauch, aber warum, das wußte ich erstmal nicht.

Es dauert ja immer, bis ich halbwegs klar denken kann. Während ich mich total verdattert umschaute vernahm ich ein Geräusch….und wieder und wieder und wieder… mir wurde noch mulmiger…

Um halb fünf war ich dann soweit, dass ich realisieren konnte, es waren Sirenen, die in kurzen Abständen draußen heulten.

Recherche im Internet ergab nichts Neues, also warten.

sire.

Irgendwann mailte mir dann ein Nachbar, dass es einen Chemieunfall gegeben hatte, Salzsäure sei ausgetreten. Kinder brauchten nicht in Schule oder zum Kindergarten.

Kurz nach 8 Uhr gab es dann Entwarnung.

Mir war aber immer noch mulmig.

Die Sirenen erinnern mich die vielen Übungen in der Schule, alle halbe Jahre gab es Probe-Alarm und wir mussten rennen, was das Zeug hielt.

Wenn ich zuhause war während eines Probe-Alarms merkte ich, wie meine Oma und meine Mutter total nervös wurden, ängstlich schauten, zitterten. Da kamen wohl viele schlimme Erinnerungen hoch. Und diese Stimmung hat sich wohl auf mich übertragen. Jendenfalls wird mir immer sehr mulmig, wenn Sirenen losgehen.

Kennt ihr den Probe-Alarm auch noch?

Love Life – Liebe trifft Leben

Im niederländischen Drama Love Life – Liebe trifft Leben sind Stijn (Barry Atsma) und Carmen (Carice van Houten) das ultimative Traumpaar: Sie sind jung, gut aussehend, erfolgreich, haben einen großen Freundeskreis und eine bezaubernde kleine Tochter Luna. In ihrer Ehe werden auch Stijns gelegendliche Seitensprünge geludet, denn Carmen ist und bleibt die Liebe seines Lebens. Die große Herausforderung für ihre Liebe beginnt, als Carmen schwer erkrankt. Stijn steht fest an ihrer Seite, in guten wie in schlechten Zeiten, wie versprochen. Ablenkung findet er aber mehr als zuvor nur in sexuellen Eskapaden. In der Folge baut eine zweite Beziehung zu Roos (Anna Drijver) auf, von der er nicht nur den nötigen Sex, sondern auch Kraft und Zuneigung bekommt, die er wiederum an Carmen weiter geben kann. Doch das Blatt hat sich gewendet: Für Carmen, die um nicht weniger als ihr Leben kämpft, wird Stijns Treue immer wichtiger…

Love Life basiert auf dem Roman Mitten ins Gesicht von Raymond van de Klundert. Mit über 1,1 Millinonen Zuschauern im eigenen Land ist Love Life der erfolgreichste Niederländische Film aller Zeiten. Auch die Kritiker würdigten Love Life und vergaben ihm vier Rembrandt Awards, darunter jenen für den besten Film.

„Love Life – Liebe trifft Leben“ ist auch die Geschichte eines Betrugs: Der Werber Stijn (Barry Atsma) betrügt seine Frau Carmen (Carice van Houten), und wohl deshalb will die Facebook-Werbeseite des Films wissen: „Was meint ihr zu dem Thema – sind es nur die Männer, die – wie Stijn – fremdgehen und sich außerhalb der Beziehung vergnügen? Oder können Frauen Affären einfach besser vertuschen?“ Zwinkersmiley.

Sie merken – zwinker, zwinker – heute laden wir Sie ein zu einem kleinen Ausflug an die Grenzen des Erträglichen. Und damit ist nicht nur die Facebook-PR für diesen Film gemeint. Denn „Love Life“ vom niederländischen Regisseur Reinout Oerlemans ist so unerträglich, dass man sich nach kurzer Zeit wünscht, er handle tatsächlich von diesen Frauenzeitschriftsproblemgeschichten, in der die Männer fremdgehen (typisch!). Und manchmal kommt dann auch raus, dass es die Frauen waren (die ihre Affären aber besser vertuschen), weil die Welt eben doch ein klitzekleines bisschen komplizierter ist.

In „Love Life“ (erzählt nach dem autobiografischen Roman „Mitten ins Gesicht“ des Schriftstellers Ray Kluun) ist die Welt jedoch noch eine ganze Ecke komplizierter, denn Carmen hat Krebs. In den Jahren vor der Krankheit nahm sie Stijns Seitensprünge hin. Stijn und Carmen bauten ein Haus außerhalb von Amsterdam und bekamen eine Tochter. Stijn traf andere Frauen im Urlaub und in den Clubs – kleine Abenteuer ohne Bedeutung, von denen Carmen ahnt und manchmal auch weiß, die aber dem Familienglück in ihrem Zuhause nicht gefährlich werden. Bis Carmen die Diagnose bekommt – Brustkrebs. Sie lässt sich die Brust amputieren und fährt zur Chemotherapie ins Krankenhaus. Sie kauft sich Perücken, nachdem sie eines Tages während eines Meetings eine Haarsträhne zwischen den Unterlagen verstecken musste.

Fremdgehen als Lebenselixier

Und plötzlich erträgt sie es nicht mehr, Stijn bei anderen Frauen zu wissen. Sie bittet ihn, treu zu bleiben – was Stijn auch versucht. Nur ist es so, dass Stijn seit der Diagnose das Fremdgehen wirklich braucht. Zum ersten Mal bedeuten ihm die Nächte etwas – sie schenken ihm die Unbekümmertheit, die ihm die Krankheit Carmens geraubt hat. Und die Lust auf das Leben, die irgendwann von der Angst vor dem Tod abgelöst worden ist. Das Fremdgehen ist jetzt kein Abenteuer mehr, sondern ein Lebenselixier in einem ganz unkitschigen Sinn. Carmen braucht Stijn und Stijn braucht die anderen Frauen. Er ist ein Hedonist auf Entzug. Je mehr Carmen zur Sterbenden wird, umso dringlicher zieht es Stijn zu den Lebenden.

Und so kommt es, dass Stijn im Bett einer Künstlerin liegt, während Carmen sich zu Hause in ihrem Bad übergibt, was schwer zu ertragen ist für Carmen, Stijn und die Künstlerin. Und – das kann man leicht ahnen – auch für den Zuschauer. Dieser Film will sein Publikum zum Weinen bringen, und das schafft er mit so viel kalkulierter Finesse, dass es nur die Gefühllosesten unter den Eisblöcken schaffen werden, ihre Tränen zurückzuhalten.

Sterbebegleitung in Hochglanzoptik

Aber nicht jeder wird „Love Life“ – in den Niederlanden ein spektakulärer Erfolg – seine Tränen gönnen wollen. Wer hätte geahnt, dass es an den Grenzen des Erträglichen nicht etwa grau und verfallen aussieht, sondern hochglänzend bunt. Der Film spielt im Umkreis einer Werbeagentur und könnte tatsächlich von eben dieser Werbeagentur produziert worden sein. In ihren letzten Wochen will Carmen noch einmal das Leben genießen – und geht teure Pumps shoppen. Die Menschen sind ausnahmslos jung und schön, die Clubs glitzern, die Gräser wogen und die Mützen, die sich Carmen über den kahlen Kopf zieht, sind so Kaschmirwolle-weich, dass man nach wenigen Minuten bereitwillig und gehirngewaschen alles kaufen würde – hätte einem nicht die Geschichte längst den Appetit verdorben.

Dieser Film schubst seine Figuren in ihre eigenen Abgründe und in die Abgründe des Lebens, wo man sie nach moralischen Maßstäben nicht mehr zu bewerten wagt. Was ist nun falsch oder richtig? Ehrenhaft oder überhaupt möglich? Zu erwarten? Zu hoffen? Der Film stellt jede Menge große und komplizierte Fragen an die Ehe und die Liebe und das Leben. Und ob nun eigentlich immer nur die Männer fremdgehen, oder ob Frauen ihre Affären nur besser vertuschen können, ist nun wirklich keine davon.

Quelle


Der Engel

Es war einmal ein Engel, der zur Erde kam, um die Menschen und ihre Welt kennen zu lernen. Die Schönheit der Welt überwältigte ihn. Er sah die sonnigen Gipfel und dunklen Wälder, der singende Wind und der Boden roch nach Leben. die Pflanzen erstrahlten in stillem Glanz und die Tiere waren wild und sanft.
Als er den Menschen traf, war er voller Ehrfurcht, denn er hörte das Lied des menschlichen Herzens und der Seele. Er verliebte sich zutiefst in das Mysterium des Menschen.
Aber bald war seine Zeit vorüber und er musste wieder zurück. Doch er fühlte sich so unglaublich bereichert durch dieses Abenteuer auf der Erde. Da sah er vier Menschen auf einem Weg entlang laufen und sagte zu ihnen, sie hätten einen Wunsch frei.
Der erste sagte: „Ich habe unaufhörlich nach der göttlichen Wahrheit gesucht. Ich habe mich abgestrampelt, gekämpft, abgestrampelt und wieder gekämpft. Gib mir spirituellen Frieden.“ „Aber sich zu bemühen ist eine der Freuden des Lebens“, sagte der Engel und verstand dessen Wunsch nicht. Nachdem der Sucher aber auf dem Wunsch bestand, verwandelte der Engel ihn in eine Kuh, die auf einer ruhigen Weide völlig zufrieden Gras kaute.

eng.
Ein wenig verstört wandte sich der Engel dem zweiten Menschen zu. „Gott ist rein, aber ich bin es nicht“, sagte dieser. Bitte befreie mich von allen Unreinheiten, von jeder Leidenschaft, Gefühlen und Sehnsüchten.“ „Aber ist das nicht die Quelle des Lebens?“ fragte der Engel. „Ich will nicht leben, ich will Reinheit!“ Der zweite Mensch bestand darauf und eine halbe Sekunde später verschwand er in einen entfernten Tempel als Marmorstatue.
Der dritte Mensch sagte: „Mache mich perfekt! Weniger als das kommt für mich nicht in Frage.“ Er verschwand und tauchte auch nicht mehr auf, denn nichts auf der Erde ist perfekt oder kann es jemals sein.
Der Engel wandte sich an den vierten Sucher. „Was ist dein Wunsch?“ „Ich habe keinen“, antwortete der glückliche Mensch. „Keinen Wunsch?“ „Nein, ich möchte nur ganz und gar menschlich und lebendig sein.“ Eine schon fast erstickte Freude begann im Engel wieder hoch zu keimen. Er schaute liebevoll auf den gesegneten Menschen und umarmte ihn in tiefer Liebe. Der vierte Mensch ging weiter auf seinem Weg und tanzte vor lauter Lebensfreude.
Als der Engel von Gott gefragt wurde, welchen Wunsch er noch habe, sagte dieser: „Schicke mich zurück auf die Erde und mache mich wie diesen vierten Menschen.
Lasse dies auch dein Wunsch sein.

Verfasser unbekannt

Low carb Rezepte - schlankmitverstand

gesund abnehmen mit dem low carb Lifestyle

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Sandra von Siebenthal

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

Rudel-Leben

Leben mit seltener Erkrankung-ohne Diagnose

Womanessence

Embodying Spirit as Women

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Magie, Gesundheit & Reisen

Red Skies over Paradise

»Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben. | Nelson Mandela«

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.com

I am what I am

Ich bin nicht perfekt, aber sehr gut gelungen. ;)

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

%d Bloggern gefällt das: