Mach´s mal anders

Achtsamkeit gegen die Tristesse im Alltag

Lass uns
heute mal was anders machen.
Einfach mal Regeln brechen,
uns zum Narren machen.
Wir fangen ganz einfach an,
putzen die Zähne mit der
nicht dominanten Hand
und schmunzeln unser Spiegelbild an,
legen den Scheitel mal
auf die andere Seite
und wählen Kleidung aus,
die uns in Farbe hüllt.
Den Kaffee ersetzen wir durch Tee
und während er zieht,
nutzen wir die gewonnene Zeit
für Affirmationen zur
Steigerung des Selbstwertgefühls.
So gewappnet gehen wir heute mal raus.
Mal sehen, wie die Welt uns begegnet,
wenn wir uns was trauen
Ein Schwätzchen beim Bäcker,
ein Lächeln dem Händler am Zeitungsstand,
so wird der Weg zu Arbeit
beflügelnd und interessant.
In der Firma werden wir mit Staunen empfangen,
der neue Look,
das Strahlen in unseren Augen,
ist keinem Kollegen entgangen.
Der Tag wird ein leichtes,
die Zeit verfliegt,
nur weil wir ihn
achtsam und liebevoll begrüßt.
Zum Dank für meinen Mut,
mit der Gewohnheit zu brechen,
belohne ich mich selbst
mit einem feinen Essen.
Bei duftendem Kerzenschein
und leis klingender Musik
wird gefeiert der Sieg
über die Tristesse des Alltags
und die Eintönigkeit,
der ich so schnell unterlieg.

© Nadine Hager

trist.

17 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Womolix
    Jan 13, 2016 @ 10:44:52

    Ein wunderbarer Vorschlag für eine Alltags-Achtsamkeitsübung. ☺

    Mache ich in den nächsten Tagen auch mal…

    LG WoMolix

    Gefällt mir

    Antworten

    • Ilanah
      Jan 15, 2016 @ 04:57:58

      Bei mir hat es damit angefangen, dass ich alles mit links machen musste, als ich den rechten Arm in Gips hatte. Das war mehr gezwungenermaßen.

      Wie wäre es, wenn du einfach mal als erstes dich auf einen anderen Platz setzt als sonst, wenn du morgens den ersten Kaffee trinkst?

      Gefällt 1 Person

      Antworten

  2. petitpit
    Jan 13, 2016 @ 11:26:15

    Mein Alltag 🙂

    Gefällt mir

    Antworten

  3. karengraceholmsgaard
    Jan 13, 2016 @ 11:42:09

    Guten Morgen, liebe Lilly! 🙂
    Seien wir also achtsam!
    Übrigens haben wir gestern Konjak Spaghetti erwischt.
    Wir haben erst einmal eine Packung genommen, zum Testen. Billig sind sie nicht, aber ich werde berichten. 🙂
    Habe auch einen schönen Tag. ❤
    Gruß Karen

    Gefällt mir

    Antworten

  4. minibares
    Jan 13, 2016 @ 16:21:33

    Im Regen trage ich rosa!
    Eigentlich steht mir das nicht. Aber wir wollten keinen schwarzen oder dunkelblauen. Ich will auffallen in meinem Rollstuhl.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    Antworten

    • Ilanah
      Jan 14, 2016 @ 07:34:19

      Das finde ich sehr gut, liebe Bärbel.Es ist wichtig, gesehen zu werden.

      Mit grau oder weiß verschluckt einem der Regen oft.
      Ich habe mal gelesen, dass weiße und graue Autos bei Regen und Nebel sehr viel häufiger in Unfälle verwickelt sind, eben weil sie auch schnell verschluckt werden.

      Ich habe einen Schal, eine Art Tuch, leuchtend sonnengelb mit rotem Muster, das ziehe ich auch an, wenn es so trüb ist.

      Gefällt mir

      Antworten

  5. dschjoti
    Jan 13, 2016 @ 19:26:07

    Vor allem jetzt im Januar, wenn es regnet, lohnt es sich achtsam alles anders zu machen, liebe Grüße Dschjoti

    Gefällt mir

    Antworten

  6. Ilanah
    Jan 13, 2016 @ 19:28:15

    Das stimmt. Das Grau da draußen schlägt sogar mir aufs Gemüt, wo ich sonst damit eher weniger Probleme hatte.

    Gefällt mir

    Antworten

  7. Gedankenkruemel
    Jan 13, 2016 @ 19:48:23

    Hier ist es zwar nicht grau, sondern weiss…*schmunzel

    Und das – Mach´s mal anders – finde ich gut…
    mache ich öftersmal 🙂

    Gefällt mir

    Antworten

    • Ilanah
      Jan 14, 2016 @ 07:36:05

      Ja????? Ihr habt Schnee???? Viel????

      Hier soll es ja auch schneien, aber bis jetzt sehe ich keine einzige Flocke.

      Ich mach öfter was anders, den Stammplatz wechseln, Zähne mit links putzen und sowas in der Art.

      Gefällt mir

      Antworten

  8. mannifred
    Jan 14, 2016 @ 18:21:05

    Und wann fängst Du damit an?

    Gefällt mir

    Antworten

    • Ilanah
      Jan 15, 2016 @ 04:52:44

      Ich mach das schon viele Jahre.
      Hat angefangen als ich den rechten Arm in Gips hatte, ich musste plötzlich alles mit links machen.
      So nach und nach kamen noch andere Sachen dazu, die ich einfach mal anders mache als gewohnt.

      Gefällt mir

      Antworten

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Low carb Rezepte - schlankmitverstand

Gesund Abnehmen mit leckeren low carb Rezepten

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Erlebnisgastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß & BBQ-Dampflok

Naturgeflüster

Impulse für ein natürliches Leben mit einer seltenen Erkrankung

Womanessence

Embodying Spirit as Women

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung an, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Magie, Gesundheit, Reisen

Burning Paradise.

- Wie konntet ihr das zulassen? - oder - Chronik eines angekündigten Untergangs. -

NEW BLOG HERE >> https:/BOOKS.ESLARN-NET.DE

Ein OIKOS[TM]-Projekt gegen Antisemitismus, Rassismus, Extremismus und Fremdenfeindlichkeit.

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

waldwolfblog

Lebenserinnerungen0

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Marthas Momente-Sammlung

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.com

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

Mein Heilungsweg.

Einmal Hölle & Zurück

lichterwunder

Lichtblicke für die Seele

%d Bloggern gefällt das: