Es ist schön…

….dass die Unwetterwarnungen aufgehoben wurden.

Für die Betroffenen der letzten Tage beginnt aber jetzt das Aufräumen.

Von guten Bekannten weiß ich, wie lang das dauert. Vor zwei Jahren gab es das Hochwasser in Niedersachsen, noch heute ist nicht alles so wie es mal war, mal abgesehen von den Existenzen, die zerstört wurden. Da wird wohl nichts mehr „normal“.

vorgestern war der meteorologische Sommeranfang….dabei hat es hier bis jetzt noch keinen richtigen Frühling gegeben….ich warte also weiter und ich hoffe, dass es nicht gleich Sommer wird.

Der Krieg ist in uns..

In letzter Zeit denke ich viel darüber nach, wie es zu Terror, Krieg, IS kommen kann.

Ich denke, es könnte damit zusammenhängen, dass wir alle den Krieg noch in uns haben, wir haben einfach noch nicht gelernt, im Frieden zu leben.

Ich selbst bin ein Nachkriegskind, ich habe gelitten, gefroren, gehungert.

Ich habe die Angst meiner Eltern und Großeltern bei Probe-Alarm miterlebt, sie alle haben NIE über den Krieg gesprochen, ich weiß nichts über ihre Erlebnisse.

Es fiel immer nur öfter der Satz „im Krieg war es so“. Meist im Zusammenhang damit, dass mal wieder nichts zu essen da war oder kein Geld für Klamotten oder anderes.

Kleidung bekam ich wie alle anderen aus meiner Klasse aus den ausrangierten Klamotten der Omas genäht.

Kartoffeln wurden „gestreckt“ mit Wasser, manchmal mit Milch, wenn der Nachbar, der einen Bauernhof hatte, uns etwas Milch schenkte.

Meine Großeltern und auch meine Eltern sowie der gesamte Rest der Verwandtschaft hat niemals aufgearbeitet was sie im Krieg und in der Gefangenschaft erlebt haben.

Sie gaben es eins zu eins weiter an mich.

Und so erging es sehr vielen, wir alle tragen das Leid des Krieges in uns.

Wir wissen gar nicht wie es ist im Frieden zu leben, das verunsichert, denn ins uns herrscht ja noch Krieg.

Wenn Frieden eine Chance haben soll, dann müssen wir, jeder Einzelne von uns, die Kriegserlebnisse aufarbeiten, unseren Kindern vermitteln, wie es ist in Frieden zu leben.

Angstfrei zu leben.

Dazu kommt noch, dass nicht wenige Kinder nicht frei und liebevoll aufwachsen, sondern emotionalem, psychischem und sexuellen Mißbrauch ausgesetzt sind, auch das führt zu Gewalt und Aggression und begünstigt die Teilnahme an kriminellen Banden bishin zur Mitgliedschaft in irgendwelchen braunen Vereinen und letztlich dem IS.

Wir alle, die wir nie Krieg erlebt haben, sind verantwortlich dafür, dass der Krieg in uns verschwinden  und der Frieden sich ausbreiten kann, denke ich.

sicher kommen noch sehr viel mehr Faktoren dazu, aber mMn sind die Hauptursachen eine lieblose und respektlose Kindheit und das Nichtverarbeiten von Kriegserfahrungen früherer Generationen.

Es gibt also viiiiiel zu tun!!

fried.

Ich freu mich….

Bald ist es soweit….

Baden mit und ohne….oder Nizza liegt am Main, wie wir Einheimischen ja wissen.

Es gab hier am Main früher immer einige Strandbäder, die aber im Krieg zerstört wurden und nicht wieder aufgebaut wurden.

Soweit so gut.

Jetzt hat sich seit Jahren ein Mann mit dem wohlklingenden Namen Eckart von Schwanenflug dafür eingesetzt, dass die große kranke Stadt ein Badeschiff bekommt, und zwar für JEDERMANN!!!!

Heute habe ich gehört, dass es genehmigt ist und wohl bald realisiert werden soll….hach…da freu ich mich doch toooootal drauf.

HIER kann man über die Mediathek ein Video darüber sehen.

Und HIER gibt es weitere Infos zu „unserem“ Badeschiff 🙂

badesch.

 

Vor 55 Jahren beobachtet #HannahAhrendt den #AdolfEichmann-Prozess in Jerusalem. Unsere Doku

Darf einfach nicht vergessen werden!!!

HumanSinShadow.wordpress.com

ARTEVerified account@ARTEde14m14 minutes ago

Vor 55 Jahren beobachtet den -Prozess in Jerusalem. Unsere Doku

Ursprünglichen Post anzeigen

Über drei Kätzchen, eine Fee und eine wunderbare Tierschutzorganisation! (SCARS)

Liebe ist ansteckend….nicht nur in Griechenland….eine ganz rührende wahre Geschichte 🙂

Gutes Karma to go ®

Es war einmal (vor zwei Monaten) ein kleines Kätzchen namens Virgil, das lebte mit seinen beiden Geschwistern am Rande einer Müllkippe. Virgil war seit seiner Geburt etwas Besonderes. Immer wenn die Katzenmutter auf der Suche nach Futter war, krabbelte er vorwitzig aus seinem Versteck und spielte hingebungsvoll mit allem, was  Geräusche machte, wenn man es berührte.

Am schönsten fand er das Rascheln von Laub und das Geräusch das entstand, wenn der Wind darüber hinweg fegte. Seine Welt war klein aber er liebte wie sie sich anfühlte, wie sie roch und was es dort für  für spannende Geräusche gab, jeden Tag andere. Eines Tages kamen Kinder an der Müllkippe vorbei und entdeckten den kleinen Kater. Er konnte hören, wie sie sich über ihn lustig machten, wie hässlich sie ihn fanden und darüber diskutierten, ob man ihn nicht lieber erlösen sollte, mit seinem schrecklichen Auge, denn niemand würde jemals eine so…

Ursprünglichen Post anzeigen 745 weitere Wörter

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Dr. Sandra von Siebenthal - Literatur und Philosophie

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

Rudel-Leben

Leben mit seltener Erkrankung-ohne Diagnose

Womanessence

Embodying Spirit as Women

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Magie, Gesundheit & Reisen

Red Skies over Paradise

»Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben. | Nelson Mandela«

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.com

I am what I am

Ich bin nicht perfekt, aber sehr gut gelungen. ;) Privater Blog über das Leben.

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: