Nicht aufregen….nicht wegen Terroranschlägen….

….ja, ja…..aber das ist nicht immer so einfach. Hat man doch durch die geballte mediale Berichterstattung ein total verzerrtes Bild auf die Anschläge.

Tatsächlich gab es schon lange nicht mehr so wenig Anschläge wie zur Zeit.

Wir leben heute sicherer wie in irgendeiner anderen Zeit.

Haben wir alle vergessen wie schlimm es in den 70ern bis 90ern war? Da hatte sogar ich ziemlich Angst. Heute fühle ich mich sicherer.

Hier ist eine Grafik, die die Häufigkeit der Anschläge zeigt. Also kein Grund zur Panik.

Terror

Quelle

Über allem steht die Frage, wem es nützt, wenn unser Volk in Angst versetzt wird!!!!!

Ein Volk in Angst lässt sich leichter <del>manipulieren</del> regieren….also WEM nutzt die Angstmacherei?

 

42 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Simmis Mama
    Jul 31, 2016 @ 23:59:35

    Oh das ist ja spannend! Und was war da in dem 70ern und 90ern?

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 01, 2016 @ 00:21:54

      Da war sehr viel, um nur einiges zu nennen, die RAF, der Anschlag auf das olympische Dorf, Anschlag auf das Oktoberfest, ein übler Anschlag in Madrid, in Bologna und und und….
      Dagegen ist es heute paradiesisch.
      Zum Glück haben unsere Politiker aus den üblen Zeiten gelernt, wie man Terroranschläge im Vorfeld erkennen und verhindern kann, da waren die vielen Toten wenigstens nicht ganz umsonst.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  2. Simmis Mama
    Aug 01, 2016 @ 00:03:22

    Ich finde das unheimlich wichtig dass du darauf hinweist!!! Es wird nicht nur beim Terror gesagt wie schlimm alles seo und dich verschlimmern würde. Aber mal ehrlich, weil jemand in die Vergangenheit? Lieber Hitler oder lieber Inquisition? Lieber da wo Frauen noch nicht wählen und Fußball spielen durften oder in die 68er? Schmarrn. Ich finde es wird immer besser auch wenn es mir zu langsam geht

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Ilanah
    Aug 01, 2016 @ 00:23:28

    Wir haben wirklich wesentlich bessere Zeiten als früher, viel sicherer, viel freier.
    Leider wollen uns die Medien vorgaukeln, dass es anders sei.
    Und nicht wenige lassen sich einwickeln von der allgemeinen Panikmache.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. vivilacht
    Aug 01, 2016 @ 04:15:38

    Also paradiesiesch wuerde ich es wirklich nicht nennen udn gut, dass ich keine solche Graphik hier bei uns zu sehen bekomme.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 01, 2016 @ 04:52:02

      Von deiner Warte her gesehen, kann ich das gut verstehen.
      Aber hier ist es unmöglich, wie die Angst geschürt wird, obwohl es in den siebzigern bis neunzigern unendlich viel mehr Anschläge mit noch mehr Toten gab.
      Dagegen ist es heute wirklich sicher und ruhig. Es konnten viele ‚Anschläge im Vorfeld erkannt und vereitelt werden, die Politiker haben ausnahmsweise mal was dazu gelernt.
      Schlimm fand ich, dass in ‚München gleich wieder von einem Terroranschlag geredet wurde, obwohl es noch keine Informationen gab, das schürte wieder unnötig die Angst. Es dauerte bis bekannt wurde, dass es ein Amokläufer war.
      Für die Angehörigen, die ihre Kinder verloren haben, macht das keinen Unterschied, aber für das Sicherheitsgefühl im Land ist es nicht förderlich gewesen.

      Gefällt mir

      Antwort

  5. Reiner
    Aug 01, 2016 @ 05:26:25

    Wem nützt es, genau. Das ist meist die wichtigste Frage. Sie erklärt nicht immer die Urheberschaft eines Vorganges, legt aber Fährten dorthin. Besser noch – Wer macht es sich zunutze? Autokraten haben Morgenwind, scheinbar weltweit.

    Auch ich kann mich noch gut an die späten 70er, frühen 80er erinnern. Die Zeit der RAF, wo einem bei jeder Verkehrskontrolle Polizei mit gezogener Uzzi empfing. Nervöse Polizei, weil viele von ihnen schon ihr Leben lassen mussten. Dann bloß keine hastigen Bewegungen, schön ruhig bleiben…

    Kommt alles wieder.

    1982…

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Ilanah
    Aug 01, 2016 @ 05:28:59

    Ohja, ich erinnere mich auch noch sehr gut daran.
    Wie man mit einer MG im Anschlag am Flughafen kontrolliert wurde, da wurde es einem schon mulmig, erst recht nach dem Anschlag von Lockerby.

    Gefällt mir

    Antwort

  7. Lovis
    Aug 01, 2016 @ 07:02:44

    Vielleicht wäre noch zu erwähnen, was die motivation der terrorisierenden der 70er und 90er war, die raf hat nämlich herzlich wenig menschen das leben gekostet, in frankreich waren es, wenn ich mich recht entsinne, die basken, eine nationalistisch, also rechts motivierte bewegung, oktoberfest, rechtsradikale, auch wenn die justitz lieber einen einzeltäter sehen wollte, als ein netzwerk, der angriff aufs olympiadorf, verzweifelte palestinenser, wenn ich mich recht erinner, antiisraelisches motiv(mal davon abgesehen, dass den israelis die palestinenser etwa so gerne haben, wie göbbels jüdisch relligiöse menschen), …
    Dass rechtsradikale abermal so viele menschen in europa auf dem gewissen haben, wie islamisten, ist eine weitere tatsache, die die medien schön untern teppich kehren. Und auch heute, nsu, breivik, jetzt münchen, und weil schonwieder ein flüchtlingsheim brennt, ohne rechtsradikalen hintergrund,…
    Jedoch fühle ich mich nicht freier, wenn ich am feuer sitze und höre, was die alten erzählen, denn ich weiß, dass der verfassungsschutz auf seinem linken auge nie schläft, es läuft schon so lange, die linken abgeordneten werden überwacht, menschen, die direkt vom volk gewählt wurden, um sie zu vertreten, akademiker_innen, hingegen wird npd funktionären viel geld vom verfassungsschutz gezahlt, damit sie zeugs erzählen, das in zeitungen steht, afd-leute haben schon öffendlich vom sturz der regierung gesprochen, die frage war nur ob vor, oder nach der nächsten bundestagswahl…das kann mensch auf deren internetseite bei intervuews ansehen, das ist gefährlich, das ist verfassungsfeindlich, aber denen leuchtet keine kamera ins fenster ihrer kinder, die machen mir angst und, es sind auch die, denen die ganze mediale verzerrung nutzt!!!
    Mir ist schon klar, dass zur terrorabwehr viel getan wird, aber ich versteh nicht, warum es da immer wieder gegen links geht, wo doch durch rechts so viel gewalt und tod entsteht, denn auch die islamisten sind ultrarechte und konservative fundamentalistische terroristen.
    Aber die repression und das gefahrengebiet sind in berlin die linken kize,…
    Nein, ich fühle mich nicht freier, solang die afd von putsch redet und ich kontrolliert werde, wenn ich zur kriesensitzung gehe, wie wir den geflüchteten in der turnhalle da helfen können…
    Lovis

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 01, 2016 @ 07:32:59

      Ja, das beobachte ich auch mit Sorge, auf dem rechten Auge ist sie total blind und auf dem linken überwach.

      Ich fühle mich schon wesentlich sicherer als zwischen den 70ern und 90ern. Mit Grausen denke ich an die Kontrollen am Flughafen, wo man in Gegenwart eines Uniformierten mit einer MG im Anschlag
      kontrolliert wurde….neeeee, das war grauselig….und mir war immer mulmig.

      Ich finde es gut, dass sie wenigstens gelernt haben, Anschläge im Vorfeld zu erkennen und zu verhindern, ist wenigstens ein bißchen was, auch wenn es noch an vielen Stellen hakt.
      Mich nervt es nur, dass die Medien alles so verzerren, dass die meisten Leute in Angst und Schrecken sind, das ist unbegründet, und es lähmt die Menschen, so dass sie nicht mehr klar denken können.
      Und sich nicht mehr richtig wehren bzw. sich formieren können gegen rechts…..vielleicht ist es das, was gewollt ist mit dieser Angstmacherei.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

      • Lovis
        Aug 01, 2016 @ 09:16:08

        Ich frage mich aber wirklich warum, cdu/csu und spd können doch kein interesse daran haben, dass die stumpfheit und angst noch mehr menschen in die arme der afd treibt. Wenn der plan nach hinten los gegangen ist, dann wäre jetzt zeit gegenmaßnamen zu ergreifen, aber die csu relativiert auch noch das gefahrenpotential der afd, um deren wählerschaft zurück zu gewinnen, oder um sie irgendwann koalitionsfähig zu machen?? In der weihmarer republik dachten sie auch, es würde nicht so weit kommen…
        Nein, maschienengewehre wurden noch nicht auf uns gerichtet, dafür wurde in heiligen damm zum g8 gipfel scharf geschossen und die bundeswehr im inneren eingesetzt, was vom verfassungsgericht als verfassungsbruch gerügt wurde, hatte aber keine konsequenzen..ich hatte damals leider prüfungen, war also nicht vor ort, aber ich kenne dutzende aussagen dazu..
        Tcha..
        Lovis

        Gefällt mir

        Antwort

        • Ilanah
          Aug 02, 2016 @ 00:10:44

          Die etablierten Parteien reagieren immer erst, wenn es fast zu spät ist.
          Damals als die DVU schlagartig soviel Stimmen bekam, da war das Entsetzen gross, obwohl es für jeden, außer den Politikern absehbar war.
          Dann erst kamen sie in die Puschen und legten sich ins Zeug.
          Das wird jetzt mit der AfD wohl genauso werden.
          Allerdings denke ich, dass die AfD sich selbst demontieren wird, Streitereien gibt es ja schon zuhauf in ihren Reihen.

          Gefällt mir

          Antwort

          • Lovis
            Aug 02, 2016 @ 06:28:00

            Aber es ist ja nicht „nur“ die afd, der rechtsruck betrifft ganz europa, das sind so starke strömungen, wir haben unser ns-erbe, in anderen ländern ist es noch gesellschaftskonformer…

            Gefällt mir

            Antwort

            • Ilanah
              Aug 02, 2016 @ 08:37:29

              Ohja, da hast du leider Recht.
              Mir wird ganz anders, wenn ich z.b. nach Frankreich oder Österreich schaue 😦

              Gefällt 1 Person

              Antwort

              • Lovis
                Aug 02, 2016 @ 09:16:53

                Wenn ich mir das dann in groß anschau, glaube ich, dass diese rechte flut nicht unbedingt zurück schwabt, wann war das mit der dvu? Es ist mir peinlich, dass ich es nicht schon weis, aber, wer nicht fragt bleibt dumm…
                Lovis

                Gefällt mir

                Antwort

                • Ilanah
                  Aug 02, 2016 @ 09:27:24

                  Das ist schon länger her, Mitte der 80er war das. Damals habe ich begriffen, dass die Etablierten erst reagieren, wenn es schon 5 Sekunden vor zwölf erst, aber immerhin reagieren sie.
                  Und dass diese Parteien, wie auch kürzlich die NPD, sich letztlich selbst zersemmeln, was ich auch sehr beruhigend finde.
                  Anders sieht es leider im restlichen Europa aus.
                  Ich sage zwar immer, dass wir Deutschen nichts aus der Geschichte gelernt haben, aber manchmal scheint es doch so zu sein. Wenn auch nicht ALLE daraus gelernt haben, aber es wird wohl immer einige ewig Gestrige geben.

                  Gefällt 1 Person

                  Antwort

              • Lovis
                Aug 02, 2016 @ 09:25:09

                So…wiki hilft…
                Die 12,9% waren nur auf landesebenne in sachsen anhalt, ok, dass dumme ist, dass die afd sich zwar verzankt, aber das rechtswählpotential sich nun die maske abgerissen hat, die deutschen trauen sich wieder rechts zu wählen und etablieren einfach das rechtswählen, wie das pissen in ecken nach 10 bier, ist eklig, stinkt, aber die person behauptet es müsse raus, dass sie selbst die 10 bier getrunken hat, bedenkt sie dabei nicht mehr…
                Lovis

                Gefällt mir

                Antwort

                • Ilanah
                  Aug 02, 2016 @ 09:31:04

                  Ja, so war es. Aber wie gesagt, ich bin zuversichtlich, dass die AfD und jede nachfolgende rechtslastige Partei sich selbst zerstören, oder zumindest den Anfang machen, den Rest erledigen dann die Etablierten, die wollen ja ihre Macht auch nicht abgeben. Zumindest ist das meine stille Hoffnung.

                  Gefällt 1 Person

                  Antwort

                  • Lovis
                    Aug 02, 2016 @ 10:20:11

                    Ja, davon würde ich auch ausgehen, aber unterschätze nie die dummheit der anderen,…
                    Die ganzen politik betreibenden haben sich doch mit wirtschaftsgeschenken längst abgesichert und treffen entscheidungen, deren konsequenzen sie garnicht interessieren, weil sie dann nicht mehr sind, was mensch an der vernichtung der staatlichen rentenversicherung gut sehen kann…
                    Lovis

                    Gefällt mir

                    Antwort

                    • Ilanah
                      Aug 02, 2016 @ 17:43:58

                      Das stimmt leider, ihr Interesse gilt nicht dem Volk, sondern nur ihnen selbst.
                      Der einzige Vorteil ist, dass die meisten Politiker zwar wirtschaftlich abgesichert sind bis in zig Generationen, aber viele von ihnen wollen auf die Macht nicht verzichten und das kann gegen die braune Brut helfen.
                      Aber das war es auch schon mit den Vorteilen.

                      Gefällt 1 Person

                    • Lovis
                      Aug 02, 2016 @ 19:31:36

                      Bloß, was tun, ja es hilft nichts, hilft halt nicht..

                      Gefällt mir

  8. Monika-Maria Ehliah
    Aug 01, 2016 @ 07:21:16

    …. manchmal ist Sprachlosigkeit die einzige Antwort …..
    Segen und Weisheit!
    M.M.

    Gefällt mir

    Antwort

  9. Ilanah
    Aug 01, 2016 @ 07:27:19

    Naja, für die Medien finde ich Sprachlosigkeit nicht verkehrt, aber die praktizieren ja eher das Gegenteil.
    Ansonsten wird viel zuviel geschwiegen und wohin das führt, das haben unsere Eltern und Großeltern hautnah erlebt.

    Gefällt mir

    Antwort

  10. mosi
    Aug 01, 2016 @ 07:31:19

    Aber langsam kann es einem doch schon ein wenig mulmig werden… :/

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 01, 2016 @ 07:37:16

      Warum?
      In den Jahren zwischen 70 und 90 war es viel viel bedrohlicher als jetzt. Es gibt soviel weniger Anschläge mit noch weniger Toten, fast alle Anschläge wurden im Vorfeld gestoppt.
      ‚Wir haben nie sicherer gelebt als heute.
      Nur die Medien stellen es anders dar.

      Gefällt mir

      Antwort

      • mosi
        Aug 01, 2016 @ 07:44:07

        Naja… diese Zeit habe ich nicht bewusst miterlebt.
        Und Statistiken nehmen mir auch nicht meine Emotionen.
        Und mein Empfinden verändert sich schleichend.
        Lasse mich nicht beeindrucken, lebe mein Leben, gehe auf Veranstaltungen und doch… schwingt Respekt mit.

        Gefällt mir

        Antwort

        • Ilanah
          Aug 01, 2016 @ 08:36:57

          Genau das ist es….das Empfinden ändert sich schleichend, obwohl es keinerlei Grund dafür gibt.
          In den früheren Zeiten war es offensichtlich, man konnte nichtmal eben in Urlaub fliegen, nein, da stand ein Uniformierter mit einem Maschinengewehr im Anschlag vor dir, während du durchsucht wurdest, heute läuft das unauffälliger ab.
          Früher gab es ständig Anschläge und viel mehr Tote.
          Lediglich die Amokläufe sind etwas mehr geworden, was ich aber auch auf den Hype um die Taten in den Medien schiebe, die Amokläufer werden ja förmlich hochgepuscht….klar, dass sich dann Nachahmer finden.

          Ich rufe mich innerlich immer zur „Ordnung“, wenn ich merke, der Hype in den Medien macht mich unruhig, dann schau ich mir die Zahlen an und bin beruhigt und fühle mich sicher.

          Gefällt mir

          Antwort

  11. mannifred
    Aug 01, 2016 @ 09:08:16

    Naja Jeder versucht seine Mitmenschen zu beruhigen, nur man vergisst das wir in den letzten Jahren wirklich ein sicheres Land waren. Man kann damalige Anschläge nicht mit der heutigen Situation vergleichen und man sollte sich nicht beruhigt zurücklehnen und sagen, das hatten wir schon mal.
    Erst wenn man mal selbst betroffen ist, wird sich die Situation ändern.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 02, 2016 @ 00:08:18

      Die Motivation, die hinter den jeweiligen Anschlägen steckt, die ist sicherlich anders als früher.
      Aber eigentlich sollte man die Fakten anerkennen, heutzutage gibt es WENIGER Anschläge mit wesentlich weniger Toten, weil die Politiker gelernt haben, Anschläge zu vereiteln, bzw. im Vorfeld zu erkennen und zu handeln.
      Es stimmt einfach nicht, wenn behauptet wird, es gäbe immer mehr und mehr Anschläge. Nur darauf kam es mir an.

      Gefällt mir

      Antwort

  12. Dieter
    Aug 01, 2016 @ 09:50:17

    Da hast du sehr gut meine Gedanken der letzten Zeit zusammengefasst, was die Terroranschläge betrifft.

    Gefällt mir

    Antwort

  13. freiedenkerin
    Aug 01, 2016 @ 10:20:07

    Ich kann mich noch sehr gut an die „Hoch-Zeit“ der Baader-Meinhoff-Bande erinnern (ein sehr schalkhafter Onkel benamste sie stets als „Bahnhof-Meineid-Bande“) – diese Menschen hatten wirklich für eine geraume Weile ganz Deutschland in Angst und Schrecken versetzt. Und zwar ohne den sogenannten Medien-Hype heutiger Tage…

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 02, 2016 @ 00:18:16

      Ja, ich erinnere mich auch nur allzu gut an diese Zeit.
      Ich war eine echte RAF-Sympathisantin, anfangs zumindest.

      grins….“Bahnhof-Meineid-Bande“…..das ist guuuuut 😉

      Sie hatten wirklich gute Ideen, ehrenwerte Ziele, aber irgendwann ging es ihnen nicht schnell genug und sie drehten irgendwie durch…da war es bei aus mit der Sympathie.
      Schade, hätten sie nur mehr Geduld gehabt, sie hätten sehr viel verändern können.
      Ich fand Ulrike Meinhof eine tolle Frau, ihre Artikel habe ich als ganz junge Frau verschlungen.
      Der Kontakt mit dem doofen Baader hat ihr nicht gut getan, denke ich.

      Gefällt mir

      Antwort

  14. Ilanah
    Aug 02, 2016 @ 19:37:53

    Immer wieder NEIN schreien, auch wenn wir heiser sind.
    Auf die Straße gehen….
    Beten und Hoffen….

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

- Fimo, Gießharz, Schmuckherstellung, Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

Die magische Welt mit Katzen

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Ich schreibe über das Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente - Kurzgeschichten

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

Farbensehnsucht

"I want to see what happens if I don't give up."

EMMI'S COOKIN' SIDE

Cooking, living, DIY, recipes

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

andthoro2016

- weil wir mit einer Sprache, die nur zum untätigen Denken taugt, zu handeln versuchen...-

andthorophoto2016

a wonderful world of impressions

freud mich // fb:@freudmich

Alles, alles über Psychotherapie.

Schlemm dich fit!

Rezeptideen für eine genussvolle Ernährung, möglichst low carb, bio und frisch

%d Bloggern gefällt das: