[Daily Inspiration:] Was sind Steuern?

eine gute Erklärung, wie ich finde.

Ermutigungen zum Leben!

Vor einiger Zeit postete einer meiner Facebook-Freunde folgende Nachricht:

  • »Unsere Tochter hat gefragt, was Steuern sind.
  • Da habe ich ihr 47% ihrer Milchschnitte abgebissen.
  • Jetzt weint sie. Ich glaub, sie hat’s verstanden.«

Eine didaktisch-pädagogisch gelungene Erklärung, wie ich finde.

Ursprünglichen Post anzeigen 57 weitere Wörter

12 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Reiner
    Aug 18, 2016 @ 05:27:10

    Mal provokant:

    Ich zahle gerne meine Steuern. Gemeinschaft kostet, der Staat kostet. Sozialleistungen kosten, alles kostet. Noch lieber allerdings würde ich meine Steuern zahlen, wüsste ich, das verantwortlicher mit meinem Geld umgegangen würde.

    Was gar nicht geht, heute aber sehr modern ist: Fordern ohne Ende und im gleichen Satz die Steuern verfluchen. Und – immer mehr Sozialleistungen werden Steuer-finanziert werden MÜSSEN, die die Beiträge nicht reichen werden, siehe Rente.

    Wie es im Original-Post schon steht:
    Steuern sollten fair geteilt und gezahlt werden .
    Ohne Ausnahmen.

    Guten Morgen 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 18, 2016 @ 05:44:06

      Moin Moin
      Geht mir genauso. Ich habe nichts gegen das Steuernzahlen,.
      Ich habe was gegen Steuerverschwendung und gegen Ungerechtigkeit.

      Ich zahle auch gerne Rechnungen, so weiß ich, dass ich ein Dach über dem kopf habe und, wenigstens zeitweise, was im Kühlschrank.

      Die ungerechte Verteilung aller Güter, die macht mich wütend und traurig.

      Ja, ich kann dir zustimmen, es wird gejammert auf Teufel komm raus, aber jeder will Sozialleistungen haben….und irgendwo müssen sie da auch herkommen, aber soweit denken viele gar nicht.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. WoMolix
    Aug 18, 2016 @ 07:01:31

    Ja, Steuern und Sozialabgaben sollten fair geteilt und bezahlt werden @Rainer.
    Doch das ist in Deutschland seit H. Kohl keine deutsche Tugend mehr. Jüngstes Beispiel: Finanzierung der Gesundheitskosten der Flüchtlinge. So findet unser Gesundheitsministerium es für vollkommen vertetbar die erforderliche 1 Mrd Euro aus den Rücklagen der gesetzlichen Krankenversicherung zu nehmen.
    Als ob das Flüchtlingsthema nur ein Thema der gesetzlich Versicherten wäre und Privatversicherte – Beamte, Groß- und Gutverdiener, Unternehmer und Slbstständige – damit nichts zu tun haben!
    Das ist schlicht und einfach staatlich organisierter Diebstahl von Beitragszahler-Eigentum!!! der durch Gesetz einfach legitimiert wird!
    Die Entsolidarisierung Deutschlands schreitet unaufhaltsam fort!
    @Rainer wie an diesem Beispiel gezeigt werden viele staatlich beschlossene Leistungen, die alle entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit bezahlen müssten, nicht fair, das heißt nicht steuerfinanziert! sondern die Lasten einzelnen Gruppen, die sich schlecht wehren können auferlegt… siehe z.B. Zusatzbeitrag Krankenversicherung – auch eine Entsolidarisierung…
    Die Liste lässt sich besonders seit Schröder (SPD!) nahezu endlos fortsetzen.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. teggytiggs
    Aug 18, 2016 @ 07:05:38

    ..auch mal provokant: …hätte jeder einen Arbeitsplatz, dann würden Sozialleistungen geringer ausfallen, es sollte daher ein RECHT auf einen Arbeitsplatz geben und ein Recht auf eine menschenwürdige Bezahlung…wozu haben sich Menschen Maschinen ausgedacht, die die Arbeit erleichtern? …doch nicht, damit ein großer Teil keine Arbeit mehr bekommt und ins Abseits gedrängt wird…wo früher ein Bauer vier Menschen ernähren konnte, ernährt heute die Arbeit eines Bauern 400 Menschen (die Zahlen im Netz schwanken zwischen 400 und 200, aber das ist ja egal, auf jeden Fall hat die Erfindung von Maschinen viel körperliche Arbeit erübrigt)

    …ich denke, die eigentlich wichtige Arbeit eines Menschen liegt darin, sich selber glücklich zu machen und da haben manche viel damit zu tun, wenn sie es denn angehen, diese Aufgabe…viele wichtige Arbeiten werden gar nicht gewürdigt, wie Kindergroßziehen, sich um kranke Familienangehörige kümmern oder um Nachbarn…usw.

    …ein weites Feld…

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Aug 18, 2016 @ 07:29:46

      Ich bin für das bedingungslose Grundeinkommen von 15oo Euronen im Monat.
      Und ich bin sicher, dass fast jeder auch noch arbeiten würde, wenn z.b. JEDER, auch die heutigen Großverdiener, z.b. einen Stundenlohn von2,3 oder 5 Euro bekäme.
      Sich kaputt arbeiten für einen Lohn von dem man seine Familie nicht ernähren kann, das macht krank und man lebt lieber von der Sozi als arbeiten zu gehen.
      Mit dem Grundeinkommen könnten Eltern endlich zuhause bleiben und die Kinder erziehen, damit sie nicht von Fremden geprägt werden…

      Da wäre sicher vieles besser, denke ich.

      Gefällt mir

      Antwort

  4. Wortman
    Aug 18, 2016 @ 08:13:38

    Die Erklärung passt zumindest für den Anfang 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  5. eingansstarkesteamblog
    Aug 21, 2016 @ 12:11:52

    tolle Kindererziehung, aber ich glaube die Kleine hast begriffen.

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY™

...a sound farming project...

Gedankenketten

Gedankenketten - Quergedacht - Bücher - Fotos - Reflux Krebs Diabetes

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Literatur, Philosophie und das ganz normale Leben

Zum Ursprung Zurück

Konsum hat uns nicht geboren!

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers im Frack

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • nonkonform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll, eine Reise zu mir selbst und viele Reisen durch die Welt.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

%d Bloggern gefällt das: