Wir sind keine zivilisierte Gesellschaft…

„Bevor unsere weißen Brüder kamen, um zivilisierte Menschen aus uns zu machen, hatten wir keine Gefängnisse. Aus diesem Grund hatten wir auch keine Verbrecher. Ohne ein Gefängnis kann es keine Verbrecher geben. Wir hatten weder Schlösser noch Schlüssel, und deshalb gab es bei uns auch keine Diebe. Wenn jemand so arm war, dass er kein Pferd besaß, kein Zelt oder keine Decke, so bekam er all dies geschenkt. Wir waren viel zu unzivilisiert, um Wert auf persönlichen Besitz zu legen. Wir strebten Besitz nur an, um ihn weitergeben zu können. Wir kannten kein Geld und daher wurde der Wert eines Menschen nicht nach seinem Reichtum bemessen. Wir hatten keine schriftlich niedergelegten Gesetze, keine Rechtsanwälte, keine Politiker, daher konnten wir einander nicht betrügen. Es stand wirklich schlecht um uns, bevor die Weißen kamen und ich kann es mir nicht erklären, wie wir ohne die grundlegenden Dinge auskommen konnten, die – wie man uns sagt – für eine zivilisierte Gesllschaft so notwendig sind.“
(Lame Deer)

8 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. WoMolix
    Nov 10, 2016 @ 14:29:10

    Nun ja, ganz so stimmt das ja nun auch nicht, aber mit einem Grinsen in Gesicht kann man schon etwas lernen von diesem Herrn Lame Deer.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 10, 2016 @ 14:53:21

      Die Ureinwohner von Amerika waren nicht so friedlich wie wir oft denken. Aber sie waren auch bei weitem nicht so zerstörerisch wie „der weiße Mann“ es war und ist. Die Verbindung zur Natur und die Ehrfurcht vor ihr, die haben wir nicht. Da könnten wir uns mal ne dicke Scheibe von abschneiden.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  2. freiedenkerin
    Nov 10, 2016 @ 14:35:26

    Bei aller Sympathie kann ich mich des Verdachts nicht erwehren, dass die Nachfahren der amerikanischen Ureinwohner ihre Geschichte und Geschichten schon auch etwas schönen… Konflikte und Stammesfehden waren auch vor der Besetzung durch die „zivilisierten Weißen“ keine Seltenheit. Und dass die Indianer sehr wohl materielle Werte zu schätzen wussten, davon legen einstige Handelsrouten und die Hinterlassenschaften wie z. B. der Anasazi ein sehr beredtes Zeugnis ab. 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Nov 10, 2016 @ 14:51:48

      Ja, das stimmt schon. Erinnerung malt mit goldenem Pinsel, sagt man ja auch.
      Aber ich denke, dass die Stammesfehden nicht das Ausmaß hatten und dass die Kleinkriminalität nicht so ausgeprägt war wie bei uns.
      Materialistisch im Sinn von Güter horten, das kannten sie wohl wirklich nicht. Gehortet wurde nur, um die Familie zu ernähren und zu wärmen, soweit ich mich erinnere.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  3. kowkla123
    Nov 10, 2016 @ 14:53:20

    wollen die wieder da hin, schönen Donnerstag mit wenig Stress

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Lovis
    Nov 10, 2016 @ 16:24:16

    Bei allen kommentaren wird nicht bedacht, dass die kulturen auch schon zu weit von der natur entfernt sind/waren. Kulturen, auf die diese beschriebenen eigenschaften zutreffen, gab/gibt es aber und so würde ich mich an ihnen orientieren.
    Es ist ein schöner text, finde ich. Und denke wieder ans kontinuum konzept und jaen liedloff…
    https://lovisraeubermutter.wordpress.com/2015/10/21/auf-der-suche-nach-dem-verlohrenen-glueck-von-jean-liedloff/
    Lovis

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Beautify every day

Verschönere und genieße jeden Tag

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers im Frack

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • nonkonform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Neonoirerror

Go where you feel most alive

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Ich schreibe über das Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente - Kurzgeschichten

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

%d Bloggern gefällt das: