machen planen tun….

Menschen machen, planen tausend Sachen
Und nach und nach komm‘ Häckchen hinten dran
Erst Haus und Garten
Weltreise muss warten
Bis die Kinder aus dem Haus sind
Aber dann

Glück kommt mit der Zeit
Doch die rinnt wie Sand durch unsre Hände
Nur die Wünsche geh’n am Ende
Nie zuende
Schrei das Schicksal an
Bis es sich bewegt
Sonst hab’n wir irgendwann
Alles erledigt
Aber nichts erlebt

Menschen richten, schultern ihre Pflichten
Was denken all die Mensch bloß von mir
Etapoenweise plätschert uns’re Reise
Ich fühl mich oft so planlos neben dir

Irgendwo in dir
Geh’n ein Blick, ein Kuss, ein Wochenende
grünes Meer und weiße Strände
Nie zuende
Schrei das Schicksal an
Bis es sich bewegt
Sonst hab’n wir irgendwann
Alles erledigt
Aber nichts erlebt

Sieh uns beide an
Wir sind alle beide nicht auf Erden
nur um möglichst alt zu werden und zu sterben

Es ist noch nicht zuende
Schrei das Schicksal an
Bis es sich bewegt
Sonst hab’n wir irgendwann
Alles erledigt
Aber nichts erlebt

Read more: Annett Louisan – Alles Erledigt Lyrics | MetroLyrics

 

Mutter Natur als Lehrerin

Was wir uns von den verschiedenen Gemeinschaften in der Tierwelt abschauen können
Oft ist vom Menschen als „Herdentier“ die Rede und tatsächlich ist das Bilden einer stabilen Gemeinschaft in der Natur eine verbreitete Methode, um sich gegen Angreifer zu schützen und das Überleben der einzelnen Individuen zu sichern. Unterschiedliche Tierarten bilden dabei auch Gemeinschaften mit unterschiedlichen Strukturen und verschiedenen Techniken. Dabei können wir nicht nur menschliches Sozialverhalten wiedererkennen, sondern uns auch manchmal fragen: Können wir uns davon noch etwas abschauen?

 wolfe
 

Das Wolfsrudel: Eine Familie mit klaren Regeln
Hört man von Wolfsrudeln, denken wir oft an strenge Hierarchien, bei denen ein Anführer die Gruppe leitet und ein Vorrecht auf die erlegte Beute hat. Diese komplexeren Strukturen treten zwar nur bei großen Wolfsrudeln in Nordamerika auf, aber auch in den kleineren, aus einer Familie aus Eltern und Jungtieren bestehenden europäischen Wolfsrudeln zeigt die Rolle eines „Leitwolfes“. Denn die Jungtiere begleiten die Eltern auf die Jagd oder beschützen die neuen Welpen, bis sie als ausgewachsene Tiere ein eigenes Rudel gründen. Auch beim Menschen zeigt es sich, dass besonders bei großen Gruppen Aufgaben und Hierarchie klar verteilt werden müssen, damit keine Konflikte entstehen. Dabei kann der „Rudelführer“ jedoch keineswegs einfach machen, was er möchte, sondern muss im Sinne der gesamten Gruppe denken, damit auch die schwachen Mitglieder nicht zu kurz kommen. So dient die Bildung der Hierarchie auch dazu, jedem die Aufgabe zuzuweisen, für die er am besten geeignet ist, und soll nicht nur ausdrücken, wer „besser“ ist als der andere.

wildgans

Die Wildgänse: Arbeitsteilung am Himmel
Zurzeit reisen wieder zahlreiche Schwärme von Wildgänsen aus ihrem Winterquartier in Deutschland zurück nach Sibirien. Mit ein bisschen Glück kannst Du also in den nächsten Tagen die typische Keilformation am Himmel beobachten, die den Wildgänsen einen kraftschonenden Flug ermöglicht. Denn die Gänse fliegen immer im Windschatten der vorderen Gans und können so pro Tag bis zu 1000 Kilometer zurücklegen. Einzig die Position der vordersten Gans ist vergleichsweise kräftezehrend, weshalb sich die Wildgänse eines Schwarms regelmäßig mit dieser Position abwechseln. Verantwortung abgeben und die Belastung eines Projekts gerecht auf alle Schultern zu verteilen stellt auch bei uns sicher, dass letztlich alle das Ziel erreichen können.

Orca (Killer Whale) in Alaska

Die Schwertwal-Schulen: Die Mutter weiß, wo’s langgeht
Schwertwale, auch Orcas genannt, haben viel mit dem Menschen gemeinsam: Sie leben in großen Gemeinschaften, die auch mehreren Familien bestehen, sogenannten „Schulen“. Ihre Lebenserwartung liegt mit ca. 90 Jahren sogar in einem ähnlichen Bereich wie die des Menschen. Eine wirkliche Besonderheit ist jedoch das bei Weibchen begrenzte Fortpflanzungsalter. Ihre Fruchtbarkeit nimmt ab ca. 40 Jahren ähnlich wie beim Menschen stark ab. In der freien Natur ist es jedoch ungewöhnlich, dass Tiere so lange Zeit ohne Fortpflanzung in einer Gemeinschaft leben, da sie auf den ersten Blick keinen Vorteil bei der Erhaltung mehr bieten. Bei den Schwertwalen ist es jedoch anders: Die älteren Weibchen kümmern sich nämlich nicht nur um den Nachwuchs ihrer Töchter, sondern führen die Gruppe dank ihrer jahrzehntelangen Erfahrung sicher zu verschiedenen Futterquellen. Auf die Erfahrung der älteren Generation zu vertrauen und sie als unverzichtbare Stütze zu erkennen, ist auch in menschlichen Familien und Unternehmen. ein wichtiger Schritt für ein harmonisches und erfolgreiches Miteinander.

Quellen:
http://www.wolfsbetreuer.de/rudelstruktur-1.html
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/artenschutz/gaense/11923.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/schwertwale-und-fortpflanzung-mutter-tochter-stress-im-orca-reich-a-1129587.html

Quelle: sinnich

Low carb Rezepte - schlankmitverstand

gesund abnehmen mit dem low carb Lifestyle

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Lebensphilosophien

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

Rudel-Leben

Leben mit seltener Erkrankung-ohne Diagnose

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Reisen, Magie, Schmuck (Fimo, Gießharz), Deko DIY und vieles mehr.

Katzenblog Katzenflüstern

Naturheilpraxis für Tiere und Katzenverhaltensberatung mit Herz

Red Skies over Paradise

»Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben. | Nelson Mandela«

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Gedanken, Geschichten, Anekdoten, Bilder und mehr...

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.de

I am what I am

Ich bin nicht perfekt, aber sehr gut gelungen. ;)

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

%d Bloggern gefällt das: