Traurig…

Gestern hat Perle No. 1 angerufen, die Tage wollen wir mal zusammen in Barcelona 😉  frühstücken gehen.

Sie erzählte mir, dass sie eine Wohnung suchen, außerhalb der Stadt, das hat mich traurig gemacht, wohnt sie doch derzeit quasi um die Ecke von mir. Aber es wird dauern, bis sie was gefunden haben.

Wenn die Kleine einen Kita-Platz hat, dann wird sie ihren Führerschein endlich machen und vielleicht ist dann einfacher, dass sie mich besuchen kommt. Ich habe ihr auch angeboten, dass ich die Kleine zu mir nehme, so dass sie Fahrstunden nehmen kann. Mal sehen, ob sie drüber nachgedacht hat.

Heute mittag kommt mein Großcousin, er bringt mir seinen Compi, den ich für ihn verkaufen soll, bzw. bei Ebay-Kleinanzeigen einstellen soll. Ich wußte doch, dass er wieder was will, wenn er mich anruft 😉

Dann kann er auch gleich etwas für MICH tun….nämlich meine tibetischen Gebetsfahnen aufhängen. Ich habe sie beschriftet mit Mantras wie „DANKBARKEIT, FRIEDEN, LIEBE, WEISHEIT, WOHLGEFALLEN, GESUNDHEIT“ usw. Die werden dann in meinem nicht vorhandenem Flur flattern und meine Besucher willkommen heißen 🙂

fahn1

Über die Bedeutung dieser „Windfahnen“ habe ich folgendes gefunden:

Nur wenigen ist die Bedeutung der Gebetsfahnen bekannt. Was hat es mit diesen Fahnen auf sich? Was bedeuten sie? Für was stehen sie?

Eine der Grundfragen im tib. Buddhismus ist, warum wir Menschen so selten glücklich sind, warum glückserfüllte Momente nicht anhalten. Eine der wesentlichen Antworten beinhaltet, dass unser Bewusstsein von unterschiedlichen leidbringenden Emotionen geschüttelt wird. In unserer Unwissenheit und mangelnden Weisheit jagen wir Dingen nach von denen wir hoffen, dass sie uns gut tun und unsere schwierigen Geisteszustände nicht so spüren lassen.

Die Gebetsfahnen greifen diesen Konflikt in ihrer tiefen Bedeutung auf und verweisen auf Lösungsansätze:

Die Gebetsfahnen bestehen aus fünf unterschiedlichen Teilfahnen in jeweils einer Farbe. Die Farben sind weiß, blau, gelb, rot und grün. Jeder Farbe ist einer bestimmter Emotion zugeordnet, die als grundlegend hinderlich angesehen wird:

  1. Weiß: Unwissenheit
  2. Blau: Zorn
  3. Gelb: Stolz, Ichsucht
  4. Rot: Begierde
  5. Grün Geiz, Habgier, Neid

Wir alle haben mit diesen Emotionen zu tun. Sie schütteln uns und verursachen unangenehme Erfahrungen, die uns leiden lassen. Die gute Nachricht ist, dass wir allerdings auch aus ihnen  lernen können. In schwierigen Emotionen liegen auch Möglichkeiten:

In den leidbringenden Emotionen ist unsere größte Energie gebunden, quasi als Rohmaterial. Wenn wir diese Schwierigkeitsbringer nutzen und mit einer Sichtweise kombinieren, die schwierige Emotionen als Potential versteht, so können wir erkennen, dass in den negativen Kräften, quasi als zwei Seiten einer Medaille, Weisheiten eingeschlossen sind. Diese Weisheiten können erfahren werden.

Beispiel: Die Farbe Blau steht für die Umwandlung von Zorn in spiegelgleiche Weisheit. Eine Weisheit die äußere und innere Dinge wahrnimmt, abspiegelt, ohne dass das „Innere“ geschüttelt wird, man ruht in den Dingen (näheres dazu, und weitere Erklärungen zu den anderen Farben, auf der Tour selbst).

In der Erkenntnis und Verinnerlichung der Weisheiten  lindern sich die leidbringenden Auswirkungen der schwierigen Emotionen. Die Gebetsfahnen wirken als Erinnerung an unser Potential.

Auf den Gebetsfahnen finden sich verschiedene Motive und Schriftzeichen. Das häufigste Motiv ist das „Lungta“, das Windpferd. Auf seinem Rücken trägt es 3 Juwelen die 1. für den Buddha stehen, 2. seine Lehre und 3. die Gemeinschaft der Praktizierenden, die sogenannte Sangha, die ihm nachfolgt. Diese drei Juwelen verkörpern, wenn man die tiefer liegende Bedeutung versteht, alles Sinnhafte. Die Schriftzeichen beinhalten kurze Abschnitte aus Texten oder einfach nur Wünsche, die zur positiven Veränderung unseres innerlichen „Geschütteltseins“  beitragen sollen, im Sinne von ausgleichender und letztendlich positiver Entwicklung. Gebetsfahnen wehen im Wind und der Wind trägt die guten Wünsche zu allen Wesen.

Die Idee der Gebetsfahnen ist es also uns daran zu erinnern, dass alle schwierigen Emotionen, also alles, was uns letztendlich schadet, auflösbar sind. Es liegt an uns das im Inneren vorhandene Potential  der verschiedenen Weisheiten zu erkennen und zu realisieren.

„Mögen alle Wesen glücklich sein“

Quelle

13 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. ananda75
    Mrz 15, 2017 @ 15:47:56

    Jetzt haben wir schon die gleichen Socken und die gleichen Fahnen, abgesehen von der gleichen Haarfarbe und…
    Sagt heute jemand zu mir „… dass man schon in so jungen Jahren …“ (egal)
    Sag ich „So jung bin ich ja nicht, ich bin über 50“
    Sagt er „Da sieht man doch mal wieder, wie jung so ein Pony macht“
    😉

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Mrz 15, 2017 @ 16:19:44

      dann reiten wir mal schnell auf….ähhhhh mit unserem Pony nach San Francisco, die Sonne putzen :mrgreen:

      Nicht zu vergessen, dengleichen Dickschädel…..lach…

      Gefällt mir

      Antwort

      • ananda75
        Mrz 15, 2017 @ 16:33:44

        ich putz se alle wech 😆

        Gefällt mir

        Antwort

        • Ilanah
          Mrz 15, 2017 @ 16:40:20

          Putzen wir zusammen, geht schneller….dann haben wir noch viiiiiel Zeit, um Unsinn zu machen…. 😉

          Gefällt mir

          Antwort

          • ananda75
            Mrz 15, 2017 @ 16:59:19

            aber nich putzen, auf putzen hab ich kein‘ Bock – ich überleg schon wieder, ob ich nich doch lieber wieder putzen lass, Tante würd sich freuen 😉

            Gefällt 1 Person

            Antwort

            • Ilanah
              Mrz 15, 2017 @ 17:10:18

              Ich bräuchte da gar nicht lang überlegen, wenn ich das Geld hätte, würde ich sofort wöchentlich putzen lassen.

              Gefällt 1 Person

              Antwort

              • ananda75
                Mrz 15, 2017 @ 20:20:20

                das problem ist noch ein ganz anderes – wenn ich’s selbst mach, mach ich dann, wenn’s mir grad passt, hier und da ein bisschen – wenn Tante kommt is das zwar immer sehr nett – aber da muss ich mich zeitlich festlegen und dann quatschen wir – sie is ja auch ein Wirbelwind – da bin ich hinterher auch fertig mit der Welt…

                Gefällt mir

                Antwort

                • Ilanah
                  Mrz 15, 2017 @ 20:34:50

                  Das geht mir auch immer so. Mit Perle No. 4 war es am schlimmsten.
                  Normalerweise ist es ja so, dass man den Leuten den Schlüssel gibt und sie putzen, wenn man zur Arbeit ist. DAs geht ja bei mir nicht….zumindest NOCH nicht.

                  Die Vorstellung find ich aber suuuuuperherrlich….weggehen und wenn ich wiederkomme, ist es blitzeblank 🙂

                  Ich seh schon, ich muss doch einen Millionär heiraten….grins…

                  Gefällt mir

                  Antwort

                  • ananda75
                    Mrz 15, 2017 @ 23:17:14

                    die Traum-Maße eines Mannes?
                    90 – 40 – 5 Millionen
                    90 Jahre alt – 40 Grad Fieber und fünf Millionen auf dem Konto

                    Gefällt mir

                    Antwort

                    • Ilanah
                      Mrz 15, 2017 @ 23:24:37

                      Ja, genau…
                      Ich steh mir nur selbst im Weg….wie so oft….
                      Ich bin nicht materialistisch und erst recht nicht abgebrüht genug für sowas.

                      Was ich machen würde, ich würde mich adoptieren lassen.
                      Wollte ich bei meinem Ex schon.
                      Der hat für jedes seiner Kinder zwei Wohnungen und zwei Häuser gekauft und dazu für jedes ein dickes Aktienpaket.
                      Ich hätte mich glatt von ihm adoptieren lassen.

                      Gefällt mir

                    • ananda75
                      Mrz 16, 2017 @ 08:17:52

                      Nie im Leben würd ich irgend jemanden heiraten – sowieso nicht, weil ich nix halte davon, sich per Gesetz an einen Menschen zu binden – und aus materiellen Gründen schon gar nicht
                      Wir kommen auch so klar!

                      Gefällt mir

  2. Ilanah
    Mrz 16, 2017 @ 12:05:34

    Bei mir gibt es drei Ausnahmen, wo ich nochmal heiraten würde.
    Einmal, um einen schwulen Kurden vor der Abschiebung zu bewahren.
    Dann um sich gegenseitig die Rente zu sichern, der Staat nimmt uns eh schon aus wie eine Weihnachtsgans.
    Und dann, wenn es jemand möglich macht, dass wir in der St. Paul´s Cathedral in London heiraten können 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Beautify every day

Verschönere und genieße jeden Tag

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers im Frack

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

Schlanker Fuß

Rezepte, Fotos und Ideen

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • nonkonform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Neonoirerror

Go where you feel most alive

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Ich schreibe über das Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente - Kurzgeschichten

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

%d Bloggern gefällt das: