Jetzt muss ich mir doch mal Luft machen….

Beim Warten auf den Wetterbericht kamen Nachrichten über die Verhaftung des Täters, der den Anschlag auf den BVB-Bus verübte.

Es war also kein Terroranschlag, sondern, wie ich es nennen würde, ein „moderner Bankraub“, der Typ kaufte sich BVB-Aktion, wollte dann dass möglichst viele Leute sterben, der Kurs der Aktien würde unweigerlich fallen und er stößt die Aktien schnell vorher noch mit gutem Gewinn ab…..soweit so gut, ähhhh….nicht gut….

Aber hat die FIFA oder UEFA, keine Ahnung, wer genau für die Spiele zuständig war, nicht genau dasgleiche gemacht????

Sie befahl, dass das Spiel am nächsten Tag sofort angetreten wird, nicht etwa, wie es behauptet wurde, um zu demonstrieren, man ließe sich nicht einschüchtern…..sondern weil es natürlich um VIEL GELD ging, das verloren wäre, wenn man die Spielreihenfolge geändert hätte.

Geopfert wurden dabei die traumatisierten Spieler, die laut Interview in keinster Weise gefragt wurden, ob sie denn spielen wollen….

Für mich sind beide Vorgehensweisen widerwärtig!!!!!!!!! Das eine steht dem anderen in absolut nichts nach.

„Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.‘‘

 

„Vieles ist töricht an eurer Zivilisation.
Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld
nach,
bis ihr so viel habt,
daß ihr gar nicht lang genug leben könnt,
um es auszugeben.
Ihr plündert die Wälder, den Boden,
ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe,
als käme nach euch keine Generation mehr,
die all dies ebenfalls braucht.
Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt,
während ihr immer größere Bomben baut,
um jene Welt, die ihr jetzt habt,
zu zerstören.‘‘
Tatanga Mani, in: Weisheit der Indianer- Vom Lebe
n im Einklang mit der Natur, a.a.
Weisheit der Cree-Indianer
Sooooodele….jetzt ist der Ärger raus und mir gehts wieder gut.

18 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. kowkla123
    Apr 21, 2017 @ 12:56:06

    was kommt da bloß noch auf uns zu, vor allem für die nachfolgenden Generationen,nun ab ins Wochenende und entspannen

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Apr 21, 2017 @ 12:58:22

      Genau diese Gedanken habe ich auch öfter, lieber Klaus.
      Werden wohl eher keine rosigen Zeiten sein.

      Ich wünsch dir auch ein schönes entspanntes und schneefreies wochenende.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. fraggle
    Apr 21, 2017 @ 13:00:52

    Also, so menschenverachtend und empathiefrei ich das Vorgehen der UEFA auch finde, aber zwischen dem ausgeübten Druck auf Fußballer, ihren Job zu machen, weil man eine Gewinnerzielungsabsicht hat einerseits und einem versuchten Mord an mehreren Dutzend Menschen aus Habiergründen andererseits liegt schon noch ein geringer Abstand…

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  3. WoMolix
    Apr 21, 2017 @ 13:04:56

    Das ist die Entwicklung unseres modernen Lifestyle. Alles wird zum Business erklärt und dementsprechend gehandelt. Dabei scheint inzwischen jedes Mittel recht zu sein und wenn man perfide Machenschaften nur gut genug kaschiert dann erntet man auch noch Applaus. Auch die Politik ist zum Business gemacht worden – siehe Mr. Trump. Der Sport ist zum Business gemacht worden – siehe Doping. Unsere Privatsphäre wird zum Business gemacht – siehe Facebook. Und die ganz überwiegende Mehrheit in der Welt applaudiert. Da braucht man sich über einen Anschlag wie den auf den BVB nicht zu wundern.

    Gefällt mir

    Antwort

    • fraggle
      Apr 21, 2017 @ 13:09:12

      Also sind Anschläge auf Fußballmannschaften die logische Folge davon, dass es im Sport nur noch ums Geld geht?

      Gefällt 1 Person

      Antwort

      • WoMolix
        Apr 21, 2017 @ 14:04:23

        So verkürzt hätte ich das nicht formuliert. Aber in gewisser Weise magst Du recht haben. Wenn sich mit etwas viel Geld verdienen lässt, dann finden sich auch immer Zeitgenossen, die versuchen die Spielregeln etwas zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Und so manche scheinen auch vor Mord nicht zurück zuschrecken. Das ist so in der Politik, das ist so im Sport und das scheint auch inzwischen oft in unserem privatem Umfeld der Fall zu sein. Wir brauchen nur die Zeitungen aufschlagen, dann sehen wir genügend von diesen Fällen.
        Der Fall BVB mag vielleicht besonders skurril und schrecklich anmuten. Wären die Spieler keine prominenten Personen, dann würde das niemanden interessieren und die Meldung mit dem Hintergrund der Tat würde als Kurzbericht in der Lokalzeitung unter der Rubrik Polizeibericht auf Seite 24 erscheinen.

        Das Prinzip das dahinter steht heißt: „Business is all and all ist business“. Dieses Prinzip lässt allzu häufig moralische und ethische Werte in den Hintergrund treten. Den Tod von Menschen mit einzukalkulieren ist nur die extreme Form dieses Prinzips.

        Unter den inzwischen stark gestiegenen Zahl von Terror Berichterstattungen lenkt dieses Verbrechen unsere Aufmerksamkeit darauf, das nicht nur der Terror ein Problem für unsere Gesellschaft ist, sondern auch von uns selbst erzeugte Entwicklungen, wie eine ungesunde neoliberalistische Wirtschaftsorientierung, zu solchen Nachrichten führen die wohl keiner für gut heißen kann.

        Gefällt 1 Person

        Antwort

        • fraggle
          Apr 21, 2017 @ 16:39:53

          Dem stimme ich ja weitestgehend zu, aber dennoch würde ich die Ursachen für solche Taten doch immer eher beim Täter selbst suchen als anderswo. Einen solchen Amschlag mit dem Anreiz, den das finanzstarke berufliche Umfeld der Opfer bietet, zu begründen, ist schon fast „victim blaming“. 😉

          Gefällt mir

          Antwort

          • WoMolix
            Apr 21, 2017 @ 22:08:11

            „Victim Blaming“???? Das verstehe ich nicht. Ich schiebe ja nicht den Opfern, in diesem Falle den Fußballspielern, nach dem Motto „selber Schuld“ die Schuld für ihr Opfersein zu.
            Wenn ein Verbrecher durch eine Entführung Geld erpressen will, dann sucht er sich normalerweise auch nicht Lieschen Müller oder Schmidtchen Schleicher aus, sondern jemand der eine gewisse Prominenz genießt oder eine enge Bindung zu einer Prominenz hat.
            Das weis auch jeder der sich in einem entsprechenden Umfeld bewegt. Auch Fußballspieler in den Top-Liga wissen das. Aber darum geht es nicht!
            Die Ursache liegt, da hast du recht, beim Täter. Aber wir werden eine Zunahme dieser Täter haben, wenn wir, als Gesellschaft, das Gefühl entwickeln: Je dreister um so geringer die Strafe. Ich nenne da mal ein paar Namen: Winterkorn, Uli Hönes, Jens Nonnenmacher (HSH Nordbank), die Vorstandsschaft der Hypo Real Estate, Thomas Middelhoff (Arcandor / KarstadtQuelle), … soll ich weitermachen?
            Wenn das die gefühlten Maßstäbe in einer Gesellschaft werden, an Stammtischen das Handeln dieser Leute für „clever“ erachtet wird, dann werden immer mehr vom Konsumwahn verblendete Staatsschafe ihre moralischen Grenzen überspringen und jegliche Verhältnismäßigkeit ihres Handelns aus dem Auge verlieren.
            Das können wir als Gesellschaft genau so wenig kontrollieren wie die salafistischen Gefärder aus dem Umfeld des IS, die Umtriebe neonazistischer Beutelratten oder linksextremer Traumtänzer.

            Gefällt 1 Person

            Antwort

  4. gsharald
    Apr 22, 2017 @ 10:00:44

    Da kommt wieder der Satz „Geld regiert die Welt“ ins Spiel. Geld und Macht sind doch die Ziele denen vieles untergeordnet wird. Und immer mehr Prominente machen es einem vor. Schade ist nur, dass Otto-Normalverbraucher für kleiner Vergehen eine höhere Strafe erhält als Großtäter.

    Die Entwicklung mit Terror und anderen Verbrechen nimmt erschreckende Ausmaße an. Bald scheint es notwendig, dass man sich einen persönlichen Aufpasser anschafft. Die Polizei ist oft machtlos, weil unsere Gesetze nicht ausreichen bzw. Richter die Sozialprognose des Täters in den Vordergrund rücken und das Opfer die Folgen alleine tragen muss. Oft ist das Leben der Opfer zerstört und nicht das der Täter.

    Früher haben wir gedacht, dass der Terror der Baader-Meinhof-Gruppe schlimm war. Da konnten der „kleine Mann“ wenigstens noch unbehelligt unterwegs sein und zum Bäcker und zur Bank gehen ohne Angst um Leib und Leben zu haben. Nicht falsch verstehen: auch das war eine schlimme Zeit aber im Vergleich zu heute war es eine friedliche Zeit. („Friedlich“ ist nicht unbedingt das richtige Wort aber mir ist auf die Schnelle kein passenderes eingefallen. Ich denke ihr wisst was ich meine.)

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Apr 22, 2017 @ 13:08:59

      Ich habe in den letzten Monaten auch oft Vergleiche angestellt zwischen der RAF-Zeit und dem Terrorismus heute.
      Damals habe ich mich nie bedroht gefühlt.
      Baader-Meinhof hatten klare Ziele, die waren bekannt, was der IS wirklich will, das ist ziemlich verwaschen und unklar.
      Die RAF hat keine „Unschuldigen“ mit reingezogen. Ich fand es traurig, dass sie zum Schluß zu den Morden gekommen sind, Gewalt ist nie eine Lösung. Es erzeugt nur neue Gewalt.

      Ich bin ja durch und durch Pazifistin, aber was den IS betrifft, denke sogar ich, dass man ohne Waffengewalt dem nicht beikommen wird, da die Anhänger völlig diskussionsresistent sind.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  5. Katzenflüstern
    Apr 28, 2017 @ 08:54:39

    Sobald man den Fernseher einschaltet hat man das Gefühl, die ganze Welt ist verrückt geworden. Umso wichtiger ist es, in seinem kleinen Kreis so viel Licht zu machen wie irgend möglich…..dann wird die Welt vielleicht ein klein wenig heller ❤

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Apr 30, 2017 @ 16:51:36

      Ja, ich halte mich öfter fern von Nachrichten, es ist zu bunt, was da alles auf einem einprasselt.

      Ich finde es auch wichtig, dass man die Welt ein bissel heiler und lichter macht, auch wenn es manchmal nicht einfach ist.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Wechseljahre - in der Mitte des Lebens

impressions of life

Ein Blog über das ungeschminkte Leben, das geliebte Familienglück und Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

- Energien, Magie, Malen, Fimo, Schmuckherstellung, Beziehungen und und und..

KATZENFLÜSTERN

Die magische Welt mit Katzen

%d Bloggern gefällt das: