Tag des Wolfes 2017

Faszinierende Tiere, ich hoffe, sie werden heimisch hier und ich wünsche mir, dass die Menschen sie in Ruhe lassen.

15 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Wortman
    Apr 30, 2017 @ 17:23:42

    Wölfe sind schon tolle Tiere 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antworten

  2. mad4cook
    Apr 30, 2017 @ 20:22:49

    Tolle Tiere. Hier wurden welche gesichtet aber die ersten Panikmacher sind auch schon unterwegs. Ich hoffe man lässt die Wölfe in Ruhe

    Liken

    Antworten

    • Ilanah
      Apr 30, 2017 @ 20:29:12

      Kann ich mir gut vorstellen….dann kommen die Miesmacher und schüren Ängste.

      Es gibt wohl einiges an Info-Veranstaltungen, auch für Kinder, damit sie die Tiere verstehen lernen und keine Angst haben.

      Gefällt 1 Person

      Antworten

  3. gsharald
    Apr 30, 2017 @ 21:29:52

    Wie schreibst Du oben so schön? Man sollte immer beide Sichtweisen sehen. Der Wolf war ja vor uns da und hat somit alles Recht wieder zu Leben. Aus Sicht der Bauern und insbesondere der Schäfer sieht das wohl anders aus. Bei ihnen geht es auch um den Lebensunterhalt. Weiter schreibst Du, dass Du in freier Wildbahn keinen Wolf begegnen möchtest. Sind die uns anerzogene Angst vor dem Wolf oder eigene negative Erfahrungen das Problem? Im Moment sollen sich neun Wolfsrudel in Deutschland niedergelassen haben. Wir müssen abwarten wie sich das Raubtier Wolf und der moderne Mensch vertragen werden.

    Liken

    Antworten

    • Ilanah
      Apr 30, 2017 @ 21:45:42

      Das stimmt, der Wolf war vor uns da.

      Ich hätte Angst, wenn ich im Wald plötzlich einem Wolf gegenüber stehen würde.
      Ich habe auch nicht gelernt, wie ich mich verhalten müsste.

      Neun Wolfsrudel schon….puhhhh….da ist Aufklärung wirklich nötig.

      Ich hoffe nur, dass es nicht zu ein solchen Jagd kommen wird wie damals bei dem armen Bruno.

      Ja, die Schäfer und Bauern sehen es sicherlich anders, da geht es um die Existenz.

      Aber wir sind alle schon soweit von der Natur entfernt, dass es schwierig ist, halbwegs vernünftig damit umzugehen.

      fängt ja schon bei den Vegetariern, noch schlimmer bei den Veganern an….ich sage immer, die Natur ist fressen und gefressen werden.
      Also warum sollen wir kein Fleisch essen.
      Was aber natürlich keine Rechtfertigung für die schlimme Massentierhaltung ist, die gehört verboten.

      Selbst der Dalai Lama, der ja Buddhist ist, sagt, dass sein Körper ab zu nach Fleisch verlangt, er braucht es dann und isst auch welches.

      Wir müssen einfach wieder lernen mit den Tieren umzugehen, sie nicht als ständige Bedrohung zu sehen, sondern als Teil der Natur, so wie wir es ja auch sind.

      Liken

      Antworten

  4. gsharald
    Mai 01, 2017 @ 08:50:48

    So schlimm es ist: An Massentierhaltung wird auf Daur wohl kein Weg vorbeigehen. Die Menschen auf unserem Planeten werden immer mehr und müssen ernährt werden. Die Flächen für natürliche Haltung stehen in diesem Ausmaß aber nicht zur Verfügung.

    Liken

    Antworten

    • Ilanah
      Mai 02, 2017 @ 08:08:15

      Statt der Anlagen für die Massentierhaltung könnte man auch Bohnen und Linsen anbauen, die sättigen und sind sogar noch bessere Eiweißlieferanten als Fleisch.

      Bei der Massentierhaltung kommt noch der Umstand dazu, dass wir hier den Dritte-Welt-Ländern ihr mühsam angebautes Getreide zum Füttern der Tiere wegnehmen, die Länder tilgen damit ihre Zinsen und wir tragen dadurch eine Mitschuld am Hunger.

      Da muss noch viel an Überzeugungsarbeit geleistet werden, bis wir wieder zurückkommen zum früheren Sonntagsbraten.
      Fleisch gilt bei vielen noch als Luxus, der es aber längst nicht mehr ist.

      Liken

      Antworten

      • gsharald
        Mai 02, 2017 @ 17:04:18

        Mit unserem Bio-Benzin verbrauchen wir auch Land auf dem man Lebensmittel anbauen könnte. Es wird irgendwie immer schwieriger die Menschen satt zu kriegen. Und das wird nicht besser. Irgendwann werden auch Kriege um das Wasser geführt. Wir können froh sein, dass wir in dieser Ecke der Welt wohnen. Obwohl wir immer wieder jammern wie schlecht es uns geht, Leben wir ganz gut. Man müsste nur die Schere zwischen arm und reich in den Griff kriegen. Viele Mrd. in der Welt werden verschwendet (s. BER, Elbphilharmonie und, und) und natürlich für Rüstungsausgaben.

        Liken

        Antworten

        • Ilanah
          Mai 03, 2017 @ 15:50:42

          Das stimmt leider.
          Es wird nicht einfacher werden, obwohl genug für alle da ist, sowohl an Geld als auch an Nahrungsmittel.
          Aber solang einige wenige den Hals nicht voll genug kriegen, wird es immer ungerecht verteilt sein.

          Und, wie meine Oma immer sagte, wenn es mal gerecht zugeht auf der Welt, dann sind wir nicht mehr da.

          Gefällt 1 Person

          Antworten

  5. lifeofdevotion68
    Mai 01, 2017 @ 10:13:04

    Einen ’normalen‘ Wolf wirst du auch kaum zu Gesicht bekommen denn eigentlich liegt es in ihren Genen dem Menschen aus dem Weg zu gehen, nachdem sie jahrhundertelang verfolgt wurden. Die sogenannten ‚Problemwölfe‘ sind von Menschen gemacht, von uneinsichtigen Ignoranten die meinen Wolfswelpen (die man noch am ehesten zu sehen bekommt) füttern zu müssen, weil sie ja sooooo niedlich sind. Diese Tiere verlieren ihre ursprüngliche Scheu und werden ausgewachsen dann zum Problem und dann hilft meistens nur noch der Abschuss, da sie es an ihre Nachkommen weitergeben würden.
    In Ländern, in denen der Wolf nie endgültig ausgerottet wurde, die Menschen also schon immer mit ihnen gelebt haben, haben auch die Bauern nicht solche Probleme wie unsere hier.
    Es gibt hier soviel Aufklärung und auch finanzielle Unterstützung bei der ‚Wolfsabwehr‘, aber viele interessieren sich gar nicht dafür und schreien nur laut wenn dann ein Schaf gerissen wurde. Dabei wurden schon mit ‚kleinen‘ Mitteln gute Erfolge erzielt. Aber dafür muss man halt MIT der Natur leben wollen.

    Ich könnte hier noch ewig weiterschreiben, aber das würde wohl deine Kommentarfunktion sprengen. 😉

    LG von der Wolfsfrau

    Liken

    Antworten

    • Ilanah
      Mai 02, 2017 @ 08:10:41

      Ich kann wirklich nur jedes einzelne Wort unterstreichen.

      Traurig, dass wir uns soweit von der Natur mit all ihren Lebewesen und ihren Rhythmen entfernt haben. 😦

      Liken

      Antworten

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Low carb Rezepte - schlankmitverstand

gesund abnehmen mit dem low carb Lifestyle

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Lebensphilosophien

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

Rudel-Leben

Leben mit seltener Erkrankung-ohne Diagnose

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Reisen, Magie, Fimo, Gießharz, Deko DIY und vieles mehr.

Katzenblog Katzenflüstern

Naturheilpraxis für Tiere und Katzenverhaltensberatung mit Herz

Red Skies over Paradise

»Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben. | Nelson Mandela«

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Gedanken, Geschichten, Anekdoten, Bilder und mehr...

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.de

I am what I am

Ich bin nicht perfekt, aber sehr gut gelungen. ;)

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

%d Bloggern gefällt das: