Verständlich nach dem erneuten Anschlag….

….dass man erstmal mit Angst oder Schreck reagiert.

Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass hierzulande tausende Anschläge verhindert wurden. Bei aller Kritik an den Behörden darf und muss das ruhig mal erwähnt werden. Wir können uns sicher fühlen! Lassen wir uns nicht bange machen und schicken ein großes Danke an die Leute, die die unzähligen geplanten Anschläge verhindern konnten.

Und wenn einem die Angst mal wieder packt und man denkt, es ist schlimm, dann schaue man sich die Grafik an, die die Terroranschläge ab 1970 bis heute anzeigt.

Nie waren wir sicherer. Die schlimmste Zeit war in den 70ern und 80ern. Unsere  Behörden haben dazu gelernt.

Europa wurde von 1970 bis Mitte der 90er-Jahre wiederholt von Terrorwellen heimgesucht. Aktuell gilt in einigen EU-Staaten wieder erhöhte Terrorgefahr. Doch das subjektive Gefühl täuscht, dass der Terror in Europa mehr Tote als früher fordert.  quelle: global terrorism database grafik: watson

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Weltweit gab es seit 1970 über 156’000 Terroranschläge. In der Schweiz ist seit 20 Jahren niemand mehr einem Attentat zum Opfer gefallen. Doch in den 70er- bis 90er-Jahren ermordeten Terrorgruppen teils Hunderte Menschen jährlich in Westeuropa. Eine Übersicht von 1970 bis Manchester 2017.

Quelle

8 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Lehrercafe
    Mai 24, 2017 @ 16:07:08

    Es häuft sich halt so in letzter Zeit. Bei jeder Beileidsbekundung eines Politikers denke ich immer, die brauchen ihre Kärtchen gar nicht wegpacken, bald können sie sie wieder vorlesen.

    Liken

    Antworten

  2. freiedenkerin
    Mai 24, 2017 @ 22:14:34

    Mit Angst einjagen kann man heutzutage gute Geschäfte machen, und das Stimmvieh einschüchtern. Deshalb wird ein jeder Anschlag heutzutage so übermäßig aufgebauscht.

    Gefällt 2 Personen

    Antworten

    • Ilanah
      Mai 24, 2017 @ 22:39:31

      Bin froh, dass du auch so denkst. Mir wird immer vorgeworfen, ich sei naiv, sorglos und mitleidlos. Das stimmt gar nicht. Ich schau nur (auch) realistisch auf die Zahlen und vergesse dabei die betroffenen Leute und ihre Angehörigen keineswegs.
      Angst habe ich keine. Ich sehe es auch wie du, es wird aufgebauscht, ausgeschlachtet, den Leuten um die Ohren gehauen, bis sie Angst aufbauen 😦

      Gefällt 1 Person

      Antworten

  3. kowkla123
    Mai 25, 2017 @ 12:25:16

    wir müssen leider lernen, damit zu leben, wünsche dir trotzdem viel Spaß heute

    Liken

    Antworten

    • Ilanah
      Mai 25, 2017 @ 15:20:17

      Ich habe in den 70ern und 80ern gelernt damit zu leben, damals gab es hunderttausende Tote bei Anschlägen.
      Heute habe ich keine Angst mehr, die Behörden haben viel dazu gelernt, um uns zu schützen. Damals konnten sie es noch nicht.

      Gefällt 1 Person

      Antworten

  4. Reiner
    Mai 25, 2017 @ 17:10:41

    Der einzige Unterschied zur „guten alten Zeit“ besteht darin, dass es damals klare Fronten und eben kein Internet gab. Ich kann mich noch gut erinnern … der so genannte „deutsche Herbst“ … kaum eine Verkehrskontrolle ohne Bullen mit Uzi im Anschlag. Sie waren SEHR nervös damals, eine falsche Bewegung konnte eine Menge Ärger bedeuten. Verständlich, sie mussten und müssen um ihr Leben fürchten.

    Bleibt alles anders….

    Grüße !

    Liken

    Antworten

    • Ilanah
      Mai 25, 2017 @ 19:49:38

      Der größte Unterschied ist mMn daß die Behörden damals nicht geschult waren, und dass es im Gegensatz zu heute hundertausende von Toten gab.
      Heute sind die Behörden geschult und können die meisten Anschläge im Vorfeld erkennen und verhindern. Damals waren wir nicht sicher, heute schon. Die Zahlen sprechen für sich, finde ich.

      Gefällt 1 Person

      Antworten

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Low carb Rezepte - schlankmitverstand

gesund abnehmen mit dem low carb Lifestyle

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Lebensphilosophien

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

Rudel-Leben

Leben mit seltener Erkrankung-ohne Diagnose

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Reisen, Magie, Fimo, Gießharz, Deko DIY und vieles mehr.

Katzenblog Katzenflüstern

Naturheilpraxis für Tiere und Katzenverhaltensberatung mit Herz

Red Skies over Paradise

»Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben. | Nelson Mandela«

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Gedanken, Geschichten, Anekdoten, Bilder und mehr...

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.de

I am what I am

Ich bin nicht perfekt, aber sehr gut gelungen. ;)

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

%d Bloggern gefällt das: