Sehr gut!!

Ich fand gerade einen sehr guten Kommentar, den ich euch nicht vorenthalten will, sehr nachdenkenswert:

Wenn ich Sie richtig verstehe, haben sich Ihrer Meinung nach die Zivilisten in Syrien zum Kampf entschieden? Nach meiner Recherche gibt es im Moment fast ausschliesslich dort Kriege, wo Bodenschätze vorhanden sind. Wieso sollten sich alle Grossmächte in einen „läppischen“ Bürgerkrieg einmischen, wenn sie da nicht Eigeninteressen nachgehen würden. Aber stellen Sie sich mal vor, die einzelnen involvierten Nationen würden ihre Landsleute fragen: „Liebes Volk, geht es in Ordnung für euch, wenn wir mal eben ein paar Leute umbringen (lassen), damit wir unsere Ölreserven sicherstellen können? Tun wir das nicht, sind auch wir am Arsch,nicht nur die Zivilisten in Syrien.“ Stattdessen werden uns Geschichten erzählt von Bürgerkrieg, Religionskrieg, ethnischen Konflikten usw. Und wir glauben das, bevor wir nachdenken können. Im nächsten Schritt werden wir sogleich von der Flüchtlingsproblematik, dem weltweiten Terrorismus usw. abgelenkt. Ich nehme die Gutgläubigkeit niemandem übel. Es ist schwierig, sich heutzutage neutrale Informationen zu beschaffen. Aber ich vermute, wenn mehr Menschen aus der Perspektive anderer denken würden, wenn wir uns mit flüchtenden Menschen austauschen und solidarisch zeigen würden, dann würden wir der Realität ein Stück näher kommen. Flüchtlinge, mit denen ich gesprochen habe (egal welcher Volksgruppe sie angehörten) sagten mir einhellig: Ihr habt es gut, in der Schweiz gibt’s kein Öl. Und sie staunen über die Geschichten, die man hier in der Zeitung liest…
Zum Schluss: Jeder Mensch hat das Recht, dort zu leben, wo er will. Ich jedenfalls möchte gerne hier leben, habe mir jedoch nicht ausgesucht, wo ich geboren werde. Manchmal möchten ganz viele Menschen aufs Mal an einem anderen Ort leben als dort, wo sie geboren sind und sich zu Hause fühlen. Schlicht deshalb weil es in ihrem Land beschissen zu und her geht. Wenn wir aufhören würden, uns zwischen links und rechts zu streiten und einander Dummheit, Rassismus und dergleichen vorzuwerfen, hätten wir womöglich grössere Chancen, tatsächlich etwas zum Wohle aller zu erreichen.

Quelle

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. alleinsein1974
    Sep 24, 2016 @ 19:50:58

    noch schöner wäre es, jeder Mensch könnte seine Heimat lieben und es müsste keine Flucht aus Angst,wirtschaftlichen Umständen usw. geben.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. freiedenkerin
    Sep 24, 2016 @ 21:05:15

    Sehr gut!

    Gefällt mir

    Antwort

  3. mannifred
    Sep 25, 2016 @ 11:39:26

    Klingt sehr plausibel.
    Man sollte der Presse wirklich nicht alles glauben.

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY™

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Literatur, Philosophie und das ganz normale Leben

Zum Ursprung Zurück

Konsum hat uns nicht geboren!

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

arne´s comfy couch

Aktuelle Themen

Tod durch Behandlungsfehler

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.

Come Together

gemeinsam für patientenorientierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

Hedwig Mundorf

ihre Bücher und Neues aus ihrer Schreibstube

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers im Frack

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Mitten im Leben

impressions of life

Über das Leben, Familienglück, Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • nonkonform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll, eine Reise zu mir selbst und viele Reisen durch die Welt.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

DER Katzenratgeber

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

Neonoirerror

Go where you feel most alive

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

%d Bloggern gefällt das: