Fortschritte

Entwicklungsschritte für Überlebende von sexuellem, emotionalem und psychischem Mißbrauch:

  1.   Ich kann mit meinem Schmerz nicht allein fertig werden. Ich muß mir Hilfe suchen.
  2.  Ich gestehe mir ein, dass Furchtbares geschehen ist, ich weiß, dass ich es mir nicht bloss einbilde, als Kind war ich ein hilfloses Opfer.
  3. Ich beginne meine Gefühle wahrzunehmen. Vielleicht sind es Traurigkeit, Angst, Zorn, Schuld oder Scham. Ich lasse all diese Gefühle zu.
  4. Ich spreche ehrlich und ausführlich mit meiner Therapeutin/meinem Therapeuten über das Erlebte. Ich durchlebe jeden Vorfall noch einmal, soweit ich mich erinnern kann und beginne mich mit den dazugehörigen Gefühlen auseinander zu setzen. Ich teile meine Gefühl der Scham evt. mit Mitgliedern einer Gruppe von Überlebenden.
  5. Ich beginne zu erkennen und anzuerkennen, dass ich mich zur Zeit des Geschehens angemessen verhalten habe. Das Verhalten war angemessen, der Mißbrauch nicht.
  6. Ich erkenne den Zusammenhang zwischen den Übergriffen und meinen heutigen Verhaltensmustern und Beziehungen. Ich beginne eine gewisse Eigenverantwortung zu entwickeln.
  7. Ich erkenne, dass ich selbst bestimmen kann und darf, ob ich eine Konfrontation mit dem Täter/den Tätern haben will oder nicht.
  8. In dem Maße in dem ich lerne meinen eigenen Wahrnehmungen zu trauen, beginne ich zu verstehen, welche Wünsche ich mit einer Beziehung verbinde.
  9. Ich kann Intimität und Nähe genießen.
  10. Ich entwickle ein Bewußtsein meines Selbst und mein Selbstwertgefühl hat zugenommen.
  11. Mein Widerstand über das Erlebte zu sprechen hat abgenommen.
  12. Ich erkenne, dass ich die Wahl habe, dem Täter/den Tätern vergeben will oder nicht. Ich habe mir selbst vergeben.
  13. Ich bin fähig, meine zurückliegende Wut zu spüren, aber ich habe mich soweit davon gelöst, dass sie kein dauerhafter Bestand meines Gefühlslebens ist und weder meine sonstigen Emotionen noch die Bewältigung meines Alltags und die Beziehung zu anderen Menschen beeinflusst in negativer Weise. Ich lebe nicht mehr in der Vergangenheit. Ich lebe in der Gegenwart und ich heiße die Zukunft mit all ihren Sorgen, Ängsten, Unvollkommenheiten und Widrigkeiten willkommen

 

angelehnt an Aussagen aus dem Buch von Karen Lison; Carol Poston: „Weiterleben nach dem Inzest“

Du glaubst, du bist nicht betroffen??????

Du glaubst du bist nicht betroffen?

Ja, das ist doch das einfachste, oder? „Sowas passiert bei uns nicht.“ „Damit habe ich noch nie etwas zu tun gehabt.“ Falsch! Jeder hat schon in irgendeiner Form mit Kindesmissbrauch zu tun gehabt oder hat es noch. Nicht als Täter, nicht als Opfer…. aber doch immer wieder.
Und ich denke dass das nach dem Lesen des folgenden Textes einigen einleuchten wird. Kindesmissbrauch ist nicht etwas das irgendwo passiert. Kindesmissbrauch ist nicht etwas das vorbei gehen wird. Es ist weder eine einmalige Sache noch eine „Modeerscheinung“. Im Gegenteil. Es passiert immer und immer wieder. Es passiert neben uns, hinter uns und vor uns. Und wir alle sind betroffen davon. Nicht „nur“ die Opfer.

Du glaubst, Du bist nicht betroffen?
Jeder und jede ist betroffen!
Du bist betroffen – durch Deine Arbeitskollegin, die Dir unheimlich auf dir Nerven geht und jeden Tag eine andere Person zu sein scheint.
Du bist betroffen – durch Deinen Vater, der zum Alkoholiker wurde, weil seine Schwester missbraucht worden ist.
Du bist betroffen – durch die Höhe Deines Krankenversicherungsbeitrages, der so hoch ist, weil die Folgeschäden epidemische Ausmaße in unserer Bevölkerung haben.
Du bist betroffen – durch Deine Ehefrau, die sich während der Geburt Eures Kindes plötzlich an ihren Missbrauch erinnert und ab da an eine andere Person ist.
Du bist betroffen – durch Deinen Freund, an den Du nie richtig herankommst
Du bist betroffen – durch den Yunkie, der Dich auf der Straße überfällt, um sich seine „Verdrängungs-Medizin“ zu besorgen.
Du bist betroffen – durch die Oberflächlichkeit, durch die „Schutzmasken“ und „hohen Wände“ der vielen Menschen, denen Du begegnest und die Du eigentlich gerne näher kennenlernen würdest.
Du bist betroffen – als Mann, weil das ‚Ja‘ Deiner Freundin nichts wert ist, wenn sie niemals ‚Nein‘ sagen durfte
Du bist betroffen – durch den rücksichtslosen Manager, der sich seine (entgangene) „Liebe“ durch Geld und Macht holt.
Du bist betroffen – als Vater oder Mutter, wenn Dein Kind von einem Jugendlichen überfallen und missbraucht wird, weil dieser seine eigenen erlebten Ohnmachtgefühle in einen mächtigen Triumph über einen schwächeren Menschen umwandelt.
Du bist betroffen – durch Deine Nachbarin, die spät abends ihre Musikanlage auf volle Lautstärke schaltete, die in der Nacht lautstark mit sich selbst herumflucht und ihre sie am Wochenende besuchenden Kinder regelmäßig zusammenschreit.
Du bist betroffen – durch Deine beste Freundin, die ab dem 15. Lebensjahr mit allen Jungs schlief, die sie bekommen konnte, sich auf Partys regelmäßig blamierte und deren Freundschaft Du schließlich beendet hast, weil ihr euch nicht mehr verstanden habt
Du bist betroffen – weil Dein Nachbar, der früher nie die Chance erhielt, sich selbst zu achten und wertzuschätzen, auch Dich und Deine Familie nicht achten und wertschätzen wird.
durch die vielen SozialhilfeempfängerInnen, die durch ihre Geschichte direkt auf die Arbeitsunfähigkeit zugesteuert sind und die die die Höhe Deines Sozialversicherungsbeitrages u.a. ausmachen.
Du bist betroffen – durch Deine Cousine, die sich bis zur Selbstaufgabe auf ihre sportlichen Erfolge konzentriert, um für sich ein positives Selbstbild erhalten zu können und dabei ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzt.
Du bist betroffen – durch Deine Kindheitsfreundin, die sich mit Beginn der Pubertät plötzlich verändert hatte, die nicht mehr vernünftig essen wollte, die plötzlich ‚verwahrlost‘ herumlief, sich nur noch selten wusch und zu der Du dann den Kontakt verloren hast.
Du bist betroffen – als Sohn Deiner Mutter, die ihr Trauma nie aufgearbeitet hat, bei der Du allerdings immer etwas gespürt, verdeckte Botschaften empfangen und letztlich ihr Trauma unbewusst erfasst hast und jetzt als Erwachsener „Erbe“ ihrer Gefühle bist und Deine eigenen schwerwiegenden Probleme mit Deinem Leben hast.
Du bist betroffen – als Partner/-in, weil Deine Freundin oder Dein Freund sich selber Verletzungen zufügt, Du ihn/sie nicht daran hindern kannst und dabei selbst fast an dem ganzen Leid psychisch draufgehst.
Du bist betroffen – als Lockführer, wenn ein Dir unbekannter Mensch von einer Brücke direkt vor Deinen Zug springt, Du nicht mehr rechtzeitig bremsen kannst und Dich dieses Erlebnis den Rest Deines Lebens verfolgt
Du bist betroffen – als gute Freundin, wenn Du zuhörst, wenn Du von dem Leid Deiner Freundin erfährst und sie Dir Erlebnisse erzählt, die fern Deiner bisherigen Vorstellungskraft lagen.
Du bist betroffen – durch die vielen ‚Mitläufer‘ die unkritisch alles tun und glauben, was ihnen gesagt wird, weil sie es nie anders kennengelernt haben.
Du bist betroffen – durch die vielen indirekten Opfer, denn ein Opfer leidet nicht alleine, mit ihm/ihr leidet seine/ihre Familie und Umgebung.
Du bist betroffen – weil die Welt so ist, wie sie ist, und die psychische und physische Vergewaltigung von Kindern und Frauen ist hier eine, wenn nicht gar DIE Hauptursache.
Du bist betroffen – weil es keine (soziokulturelle) Entwicklung geben wird, solange Kinder auf dieser Welt leiden

Der Text wurde von der „Hamburger Arbeitsgruppe gegen sexuellen Missbrauch“ zur Verfügung gestellt.

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten - Literaturwelten

Dr. Sandra von Siebenthal - Literaturvermittlung und Literaturkritik

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Erlebnisgastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß & BBQ-Dampflok

Naturgeflüster

Impulse für ein natürliches Leben mit einer seltenen Erkrankung

Womanessence

Embodying Spirit as Women

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Magie, Gesundheit, Reisen

Red Skies over Paradise

»„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“« - Warren Buffett, 26.11.2006, New York Times

OPENED HERE >> https:/BOOKS.ESLARN-NET.DE

Ein OIKOS[TM]-Projekt gegen Antisemitismus, Rassismus, Extremismus und Fremdenfeindlichkeit.

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Bilder, Gedanken, und Geschichten.

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.com

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

%d Bloggern gefällt das: