Wie gegen Hetze im Netz vorgehen

Wehrt euch!!

Die 13 Blumen

hassreden Strafen: Beispiel 1: 60 Tagessätze à 23 Euro; Beispiel 2: 120 Tagessätze à 40 Euro; Beispiel 3: 200 Tagessätze à 25 Euro; Beispiel 4: 80 Tagessätze à 25 Euro

Viele fühlen sich hilflos gegenüber Hass und Hetze in sozialen Netzen und anderen Tummelplätzen im Internet. Facebook bietet zwar eine Funktion, Seiten sperren zu lassen, aber die Entscheidungen werden nach nicht wirklich nachvollziehbaren „Gemeinschaftsstandards“ gefällt. Ähnliches gilt für alle anderen sozialen Netzwerke.
Doch auf diese Schattengerichte eines Unternehmens muss man sich nicht verlassen. Es gibt auch noch den guten, alten Rechtsstaat. Und damit das Anzeigen eines Onlinearschlochs nicht zu einem Spiessrutenlauf durch die Amtstuben einer miefigen Polizeiwache wird, bieten viele Bundesländer sogenannte „Internetwachen“ an. Und dass eine solche Anzeige den Täter empfindlich treffen kann, zeigen die Beispiele im Bild oben.

Hier sind die Links zu den Internetwachen der einzelnen Bundesländer:
►Baden-Württemberg: http://bit.ly/internetwache_bw
►Mecklenburg-Vorpommern:

Ursprünglichen Post anzeigen 205 weitere Wörter

10 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. gageier
    Mai 19, 2016 @ 22:52:59

    Liebe Ilanah nein ich will nicht abtauchen aber unser Balkon wurde renoviert da muß ich noch streichen und sauber machen dann bekommen wir Besuch und da bleibt keine Zeit mehr für den PC ich vergesse dich doch nicht ganz liebe Grüße Klaus in Freundschaft

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 20, 2016 @ 06:23:23

      Das hört sich nach Arbeit an, lieber Klaus.
      Ich hoffe, es wird nicht zu schlimm. Ich mag solche Arbeiten ja gaaar nicht.
      Aber was muss, dass muss.
      Ich drück euch die Daumen, dass es schnell geht und ihr wieder einen schönen Balkon genießen könnt.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. teggytiggs
    Mai 20, 2016 @ 06:58:10

    …wie vereint sich das mit dem nächsten Beitrag, in dem ein Mann auf einen Buddha spuckt? Wie reagiert Buddha?

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 20, 2016 @ 07:34:43

      Am Ende der Geschichte heisst es, dass man nicht vorschnell urteilen soll, sondern erstmal schauen, wie derjenige sich weiter verhält.

      Also eine zweite Chance ja, aber kein Dauerzustand. Sich wehren, wenn es zu dolle wird, das ist völlig ok.
      Sonst würde man ja sämtlichen Mördern, Kinderschändern und Vergewaltigern ihr Treiben absegnen und sie gewähren lassen und das hätte Buddha nie getan.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

      • teggytiggs
        Mai 20, 2016 @ 07:43:40

        …es gibt Menschen, die ihre Wut gegen vieles richten und sich sehr unreflektiert äußern, also sie reflektieren sich selber gar nicht…

        …zwischen einer verbalen Äußerung und einer Tat liegen noch einmal Welten, Schmähreden gegen jemanden führen ja glücklicherweise nicht gleich zu einem tätlichen Angriff…

        …ich glaube, dass solche Geldstrafen nicht helfen, sie treffen sicher, aber ob sie auch zum Umdenken anregen? Da habe ich Zweifel. Viel besser würde es mir gefallen, diese Leute zu sozialen Diensten heranzuziehen, an den Orten oder bei den Personen, die sie mit ihrem Schimpf bedenken…

        Gefällt mir

        Antwort

        • Ilanah
          Mai 20, 2016 @ 08:12:20

          Die Strafen müssten viel höher sein, damit es richtig weh tut.
          Ob das jemand zum Umdenken bringt, das glaube ich auch nicht.
          Ich möchte auf keinen Fall einen Kinderschänder in einer Einrichtung sehen, wo Kinder sind. Das wäre mir zu gefährlich.
          Und ich würde es z.b. bei einem Nazi auch nicht wollen, dass er mit Flüchtlingen arbeitet, das würde den Flüchtlingen schaden, energetisch gesehen, da die Haltung eben kaum geändert wird.

          Kinderschänder und Nazis sind sich ähnlich, sie sind überzeugt, nichts falsches zu tun und finden es zutiefst unrecht, wenn sie angegriffen oder bestraft werden.
          Da braucht es schon härteres, um sie unschädlich zu machen.

          Gefällt 1 Person

          Antwort

          • teggytiggs
            Mai 20, 2016 @ 13:47:56

            …ich würde ihnen zuerst ein professionelles Boxtraining oder eine asiatische Kampfkunst mehrmals die Woche verordnen, damit sie lernen, ihre Aggressionen in den Griff zu bekommen, außerdem stärkt Sport das Selbstbewusstsein…und dann eine Arbeit in den Bereichen, die sie angehen, damit sie mit der Wirklichkeit konfrontiert werden…aber, meine Worte bezogen sich auf Menschen, die sich wie von Dir zitiert verbal äußern und nicht auf Täter…

            …Kinderschänder gehören in Behandlung und weggesperrt…Nazis, so sie gewalttätig sind, wird Sport auch gut tun und eine sinnvolle Arbeit, bei der sie sich beweisen müssen und können…zugleich kann ein Sozialdienst – egal wo – nicht schaden, denn diese fühlen sich zuerst in der Gruppe stark, allein in einem fremden Umfeld werden sie sich auch anders verhalten…

            Gefällt mir

            Antwort

  3. teggytiggs
    Mai 24, 2016 @ 14:01:23

    …ich weiß, es ist nicht einfach, um diesen Dingen beizukommen, müsste sich die ganze Gesellschaft ändern…von grundauf…

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Ilanah
    Mai 25, 2016 @ 06:40:34

    Ja, das stimmt.
    Aber es geht nur Stück für Stück und es erscheint einem elendig langsam.

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Wechseljahre - in der Mitte des Lebens

impressions of life

Ein Blog über das ungeschminkte Leben, das geliebte Familienglück und Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

%d Bloggern gefällt das: