Ohnmächtig?

Kleinvieh macht auch Mist, würde meine Oma sagen…

der Pastor

Ohnmächtig? 13.3. 2017
Ich bin Zeitungsjunkie, Frühstück ohne Zeitung geht gar nicht. Morgens muss ich erst mal wissen, was los ist. Aber manchmal denke ich: Klink dich aus! Hör dir das alles nicht mehr an! Die verstörenden Meldungen aus den USA, die Horrormeldungen von Flucht und Verfolgung in Syrien. Ich fühle mich dann so klein gemacht von der Masse der Probleme, von der Wucht der Schlagzeilen. Warum tue ich mir das an? Ich schlafe schlecht, fühle mich ohnmächtig. Und es stimmt doch: Ich kann ja doch nichts ändern!
Manchmal will ich mit all dem nichts mehr zu tun haben. Aber das geht nicht. Die Nachrichten sind wichtig. Ich will wissen, was los ist.
Aber was kann ich schon tun?
Nicht viel, das ist wahr. Doch wenig ist besser als nichts. Alles Gute beginnt klein und unscheinbar. Ich denke an die Jünger am Karfreitag. Alles war sinnlos und vorbei. Aber die…

Ursprünglichen Post anzeigen 50 weitere Wörter

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Smamap
    Mrz 14, 2017 @ 19:24:18

    Stimmt schon …. wenn sich alle zurückzögen, würde sich auf der Welt nicht mehr ändern. Es ist notwendig, dass sich viele zusammentun, und etwas bewirken; jeder mit seinem kleinen Teil dazu.
    Jedoch habe auch ich mich ausgeklinkt aus dem Mainstream. Die Meldungen über die „Größten“ auf dieser Welt, die ach so Intelligenten, und ihre tollen Taten, die ignoriere ich mehr und mehr. Allenfalls noch Überschriften.
    Warum? Ich habe genug mit meinen eigenen Problemen zu tun. Wenn ich auch das noch dazutäte, was mich ob der großen Entwicklungen auf die Palme bringt, dann wäre es um die Kräfte schlecht bestellt, die ich anderweitig benötige. Ruhe, guter Schlaf und alles, was ich sonst noch benötige, haben absoluten Vorrang.
    Es ist wie mit der Unruhe vor der wichtigen Arztuntersuchung oder vor einem entscheidenden Behördentermin: Sie bringt mir absolut nichts, aber ich kann sie nicht verhindern, weil das Wissen darum da ist.

    Liken

    Antworten

    • Ilanah
      Mrz 14, 2017 @ 20:11:28

      Das kann ich sehr gut verstehen. Geht mir ähnlich.
      Ich sage mir, dass alles seine Zeit hat.
      Jetzt sind mal die Jungen dran, um auf die Barrikaden zu gehen.
      Wir dürfen uns auch mal um uns selbst kümmern, im Prinzip kann man ja nur helfen, wenn man selbst in seiner eigenen Kraft und Gesundheit ist.

      Liken

      Antworten

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Low carb Rezepte - schlankmitverstand

gesund abnehmen mit dem low carb Lifestyle

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Lebensphilosophien

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

Rudel-Leben

Leben mit seltener Erkrankung-ohne Diagnose

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Reisen, Magie, Schmuck (Fimo, Gießharz), Deko DIY und vieles mehr.

Katzenblog Katzenflüstern

Naturheilpraxis für Tiere und Katzenverhaltensberatung mit Herz

Red Skies over Paradise

»Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben. | Nelson Mandela«

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Gedanken, Geschichten, Anekdoten, Bilder und mehr...

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.de

I am what I am

Ich bin nicht perfekt, aber sehr gut gelungen. ;)

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

%d Bloggern gefällt das: