Tage wie dieser…..

….gehören einfach in die Kategorie „aus dem Kalender streichen“.

Als ich heute aufstand, war mir schwindelig, ok, das ist nichts neues, aber es war mehr als sonst. Schwankend wollte ich mir einen türkischen Mokka machen, damit mein Blutdruck ein bissel hoch geht.

Auf dem Weg schwankte ich dermaßen, dass ich mit aller Wucht gegen eine Rauhputzwand fiel, mit der rechten Schulter….AUAAAAA!!!!

Erstmal schütteln und weiter zum Kaffee, damit das nicht nochmal passiert.

Als mein Blutdruck halbwegs ok war merkte ich, dass die Schulter immer mehr schmerzte.

Irgendwann konnte ich den Arm kaum noch bewegen, also entschloss ich mich ins Ärztehaus zu gehen.

War zwar nur eine Art Notdienst wegen des Feiertages, aber das war wurscht, Hauptsache Hilfe naht.

Ein Doc. kam mir entgegen, der mir sehr bekannt vorkam, so ganz konnte ich ihn aber nicht einordnen. Er hatte die Papiere schon in der Hand, guckte auf mein Geburtsdatum und sagte „Du Arthrose“……hach….jetzt wußte ich, woher ich ihn kannte. Vor einigen Jahren war ich schonmal dort, weil mein gesamter rechter Arm höllisch schmerzte, damals hat er mich auch nicht angeschaut oder angehört, da kam auch nur „Du Arthrose“.

Dann gab er mir damals ein Rezept über Ibuprofen, diesmal auch wieder, ohne meinen Arm anzuschauen oder mich anzuhören. Ibuprofen ist ein absolutes NO-GO für Diabetiker!!!! Aber das interessierte ihn nicht, er hat ja nix gefragt. Daß ich einen eingeklemmten ‚Nerv damals hatte, das hat er natürlich nicht festgestellt, da er meinen Arm ja nicht anschaute. Auch diesmal stellte er nichts fest.

Also bin ich weiter gefahren in die Notaufnahme der Uni-Klinik, leider hat die orthopädische Poliklinik sonn-und feiertags zu, dann halt die chirurgische Poliklinik.

Ich habe gefühlte 10 Stunden gewartet, als ich dann endlich dran kam und erzählte, dass ich gegen eine Rauhputzwand gestürzt sei, meinte der Doc nach einem Blick auf meine Papiere „sie haben Arthrose“…. ich war sooooo stinkig und meinte „Schön, dass sie des Deutschen mächtig sind, dann hören Sie mir doch einfach mal zu, ich habe keine Arthrose auch wenn ich auf die 60 zugehe, ich bin heute früh gestürzt, mit voller Wucht auf die Schulter und seitdem tut die Schulter weh!“.

Er schaute total verdutzt aus der Wäsche….aber immerhin schaute er sich den Arm und die Schulter an und stellte fest, dass ich einige blau-grün-lila Flecken und Schwellungen an der Schulter hatte. „Aha….eine Prellung, gebrochen ist nichts, ich verschreibe ihnen ein Schmerzmittel, davon nehmen sie drei- bis viermal am Tag ein bis zwei Tabletten“.

Ich schaute auf das Rezept….IBUPROFEN!!!!! Mann Mann Mann…..ich sagte ihm, dass ich Diabetikerin sei und Ibuprofen deshalb kontraindiziert sei…. wenn Blicke töten könnten, wäre ich auf der Stelle tot umgefallen.

Er zog das Rezept zurück und meinte, dann können sie gehen, Rotlicht hilft auch. Drehte sich um und wart nicht mehr gesehen.

Das ganze hätte ich mir echt sparen können.

Gegen Abend wieder heimgekommen, war ich total ko und bin nur noch schlafen gegangen.

So kann man auch einen Feiertag verbringen.

Eigentlich wollte ich mit meiner Perle in mein Lieblings-Café zum Brunchen….naja, vielleicht klappt es morgen, wenn die Schulter hoffentlich nicht mehr so weh tut.

Meine Perle kam aber trotzdem vorbei und so bat ich sie mir beim kinesio-tapen zu helfen.

Und seitdem seh ich in etwa so aus:

kin.tape

Und es tut schon etwas weniger weh.

 

77 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Lis
    Mai 27, 2016 @ 00:03:36

    …gute Besserung, den Arzt aber bitte vergessen und das nächste Mal weglaufen wen er kommt.
    LG Lis

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 28, 2016 @ 04:07:53

      Danke dir, liebe Lis.
      Freiwillig wäre ich zu dem nicht gegangen, er hatte wohl Notdienst.
      Ich finde es ja gut, wenn er für seine Landsleute da ist, wegen der Sprache.
      Aber wenn er kein Deutsch kann, dann finde ich das nicht mehr lustig, leider ist das mittlerweile häufig der Fall.
      Sogar mein letzter Hausarzt meinte, dass er keine Auskunft mehr über seine Patienten im Krankenhaus bekommt, weil seine Kollegen dort so gut wie kein Deutsch sprechen.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. vivilacht
    Mai 27, 2016 @ 02:09:32

    mir gefaellt hier nur die Art, wie du es schreibst, nciht dass du dir weh getan hast oder die „lieben“ Aerzte. Es ist leider oft schokierend, dass die Aerzte nciht wirklich auf einen eingehen und untersuchen. Diese Baender, die wirken gut, hatte sie auch schon bei mir am Knie.
    Arthrose, das hat mir mein Hausartzt auch schon gesagt, dass es sehr wahrscheinlich ist mit meinem Daumen. Aber er hat vorher gefragt, ob ich ihn mir angeschlagen haette oder sonst etwas damit gemacht. Ich hoffe ja immer noch, dass es das nciht ist.
    Dir gute Besserung und hoffentlich das naechste Mal einen „normalen, mitfuehlenden und verstaendnisvollen Arzt“, der auch untersucht

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 28, 2016 @ 04:10:20

      Der Schmerz hat nachgelassen, aber ich darf nicht zu viel rumhampeln, sonst wird es wieder schlimmer.

      Mein letzter Hausarzt meinte, dass Arthrose eine der häufigsten Fehldiagnosen sei. Er hat schon viele „Arthrosepatienten“ geheilt durch seine manuelle Therapie.

      Hoffen wir, dass du auch zu denen gehörst, wo es eine Fehldiagnose ist.
      Mit Schmerzen leben zu müssen, das ist alles andere als schön.

      Gefällt mir

      Antwort

  3. hatifa
    Mai 27, 2016 @ 05:36:09

    Gute Besserung. Ist ja wirklich ein blöder Arzt! Dem möchte ich nicht ausgeliefert sein.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Zeilenende
    Mai 27, 2016 @ 06:58:13

    Deutschland, einig Ärzteland. Wenn die beide sagen, dass du Arthrose hast … Dann hast du gefälligst auch Arthrose zu haben. Du kannst doch nicht einfach die Expertise des Halbgottes in Weiß in Frage stellen. 😉

    Munteres Erholen wünsche ich dir. 🙂

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

  5. Meine Art
    Mai 27, 2016 @ 08:23:40

    ich denke je älter man wird, desto schneller wird man abgefertigt, als ob man nicht mehr Behandlungswürdig ist. Als Frau sowieso, Männer behandelt man länger richtig und gut. Vielleicht täuscht mich ja mein Gefühl bzw. Erfahrung.

    Gute Besserung

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Womolix
    Mai 27, 2016 @ 08:31:33

    Auch die Medizin ist heute ein Business wie jedes andere auch. Das systemimmanente Helfersyndrom ist auch nur noch ein Marketingslogan. Nur was Einkommen für den Arzt und die Pharmaindustrie generiert steht im Fokus.

    So hat sich das Prinzip „was hilft, heilt“ inzwischen vollkommen ins Absurde verkehrt.
    Heute gilt: Was den Arzt und die Pharmaindustrie-Shareholder reich macht hilft!

    Für mich gilt heute: Wenn du krank werden willst, dann geh zum Arzt.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 28, 2016 @ 04:14:51

      Ja, da kann ich dir leider nur zustimmen.
      Und seit die kliniken privatisiert wurden, ist es noch schlimmer geworden, da wird abgezockt ohne Ende.

      Es ist einfach nur traurig.
      Man kann nur hoffen, dass man nie ärztliche Hilfe braucht.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

      • Womolix
        Mai 28, 2016 @ 07:51:04

        Ich glaube, daß das weniger mit der Privatisierung zu tun hat, sondern viel mehr mit dem Finanzierungs- und Abrechnungssystem.
        Dieses hat die Palitik nach „Vorgaben“ der Lobbyisten und Verbände gestaltet. Der Bürger bzw. der Kranke wurde dabei nicht gehört. Der wird ja angeblich durch die Politik vertreten. Ha, ha! Der Bürger hat ja gewählt und bis zur nächsten Wahl hat der gar nichts mehr zusagen.

        Inzwischen hat die Politik ein Feigenblatt erfunden. Das Verbraucherschutzministerium. Komisch ist nur, daß das Ministerium als Bürgerlobbyistenorganisation bei den Gesundheitsreformen nicht beteiligt wird!
        Ein Schelm der Böses dabei denkt!!!

        Gefällt mir

        Antwort

        • Ilanah
          Mai 29, 2016 @ 06:22:44

          Ja, das kommt auch noch dazu.

          Aber durch die Privatisierung hat sich schon vieles verschlechtert.
          Hier an der Uniklinik waren auf einmal Telefonate für Patienten kostenpflichtig, war vorher nicht so.
          Dann wurden die Parkplätze für Patienten und Besucher UND Personal kostenpflichtig, das war vorher auch nicht so. Mittlerweile zahlt eine Krankenschwester knapp 100 Euro im Monat für einen Parkplatz im eigens gebauten Parkhaus, seeehr viel Geld, da die ja nicht so viel verdienen.

          Es wurde vieles zum Schlechten verändert, zum Guten leider nichts.
          _Und die Politik tut das ihrige dazu….ebenfalls zum Schlechteren.

          Gefällt mir

          Antwort

  7. Reiner
    Mai 27, 2016 @ 08:37:36

    Gute Besserung!

    Gefällt mir

    Antwort

  8. Zuckerschnecke
    Mai 27, 2016 @ 08:43:12

    Ärzte sind manchmal schon sehr mühsam.
    Ich wünsche dir baldige Besserung.
    Das auf dem Foto bist aber nicht du, oder? 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

  9. ananda75
    Mai 27, 2016 @ 09:03:42

    Aua – Prellungen tun weh 😦

    Was is das denn für ein Tarzan – Du Arthrose – Würd ich mal der Krankenkasse melden, weiß nicht, wie das bei deiner ist, die AOK nimmt so was gerne entgegen.
    Bei Prellungen kann der Arzt nich viel machen, aber das geht ja schon gar nicht, dass der seine Patienten mit Du anspricht.
    Ich würd wahrscheinlich sagen Wer bist du denn, haben wir als Kind schon mal zusammen geknickert – aber das würd auch nix bringen, würd er ja wahrscheinlich gar nicht verstehen….

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 28, 2016 @ 04:16:47

      Ja, tut echt weh, ist aber schon besser geworden mit den Tapes.

      Der Arzt ist ein Iraner und seine Helferin ist vollverschleiert, find ich auch seltsam.
      Für seine Landsleute finde ich es ein Segen, aber für deutsche Patienten dürfte er so nicht praktizieren, finde ich.

      Gefällt mir

      Antwort

      • ananda75
        Mai 28, 2016 @ 09:53:47

        ich würde das echt mal der Krankenkasse melden oder der Kassenärztlichen Vereinigung oder sonst wo,
        Das geht so nicht.
        und die meisten Menschen sagen ja nichts…
        Aber mein Gott – an den ersten Unis ist Kommunikation schon endlich Pflichtfach für Medizin-Studenten, weil längst erwiesen ist, dass auch das wichtig ist für den Heilprozess – und damit ist nicht Deutsch-Unterricht gemeint 😉

        Gefällt mir

        Antwort

        • Ilanah
          Mai 29, 2016 @ 06:29:55

          Ich sage das jedesmal, wenn ich bei der KK anrufe.
          Mein letzter Hausarzt hat sich mit Kollegen zusammengetan, um dagegen vorzugehen, denn die sind ja auch betroffen, wenn sie mangels Sprachkenntnisse keine Infos mehr über ihre Patienten bekommen.

          Gefällt mir

          Antwort

          • ananda75
            Mai 29, 2016 @ 10:15:05

            okay – dann sag ich nix mehr

            hab übrigens mit einer Frau gesprochen, die sagt auch, diese tapes wären sehr hilfreich – hoffe, es is bald wieder ganz gut – na ja – wenn sogar diese winzig kleinen Kügelchen helfen, wo überhaupt nix drin ist 😉

            drück dich – vorsichtich

            Gefällt mir

            Antwort

  10. Dieter
    Mai 27, 2016 @ 10:32:26

    Wünsche dir gute Besserung und das es möglichst rasch abheilt.

    Gefällt mir

    Antwort

  11. freiedenkerin
    Mai 27, 2016 @ 12:54:55

    Ich frage mich immer öfter, warum wir eigentlich jahrzehntelang ohne das geringste Aufbegehren Monat für Monat von unserem sauer Verdienten Krankenkassenbeiträge abdrücken, und das nicht zu knapp, wenn man uns dann ein dermaßen inkompetentes und desinteressiertes „Fachpersonal“ zumutet…
    Gute Besserung!

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 28, 2016 @ 04:20:25

      Ja, da hast du leider Recht.
      Es wird immer schlechter mit der Versorgung.
      Ich habe ja selbst zwanzig Jahre in der Uniklinik gearbeitet, da waren die kliniken noch nicht privatisiert und es war um Längen besser.

      Daß aber auch niedergelassene Ärzte immer mehr unter Druck geraten, das darf einfach nicht sein.

      Für die Landsleute des Arztes finde ich es toll, dass er ihre Sprache spricht, aber für deutsche Patienten dürfte er mMn nicht praktizieren.

      Gefällt mir

      Antwort

  12. Wortman
    Mai 27, 2016 @ 13:36:21

    Gute Besserung dir 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

  13. ellilyrik
    Mai 27, 2016 @ 13:55:24

    Liebe Lilly!
    Gute Besserung und keine Schmerzen mehr!
    Alles Liebe, herzlichst Elke

    Gefällt mir

    Antwort

  14. kowkla123
    Mai 27, 2016 @ 14:06:56

    schönes Wochenende wünsche ich

    Gefällt mir

    Antwort

  15. maenne2456
    Mai 27, 2016 @ 14:47:13

    Hilft das denn?

    Gefällt mir

    Antwort

  16. mrsshahbandar
    Mai 27, 2016 @ 16:02:23

    Ich wünsche dir gute Besserung. Prellungen tun mehr weh, als Brüche. *seufz*

    Aber die Ärzte sind wirklich ein Kapitel für sich. Wilhelm muss Marcumar nehmen…ein Zahn musste raus, der Quik musste erhöht werden. Sollte er normalerweise bei ihm zwischen 19 und 25% liegen, sollte er auf mindestens 40 erhöht werden. Gesagt getan…Quick war oben, Zahn kam raus…Quick sollte wieder gesenkt werden…mal abgesehen davon, dass sich ein Abzess bildete, weigerte man sich, meinem Gatten die richtige Dosis zu geben…er braucht 2 Tabletten täglich…sie wollten mit ner halben anfangen. Der Quick war mittlerweile auf 80 hoch und somit bestand Lebensgefahr.
    Theater ohne Ende, das darin endete, dass ich meinen GöGa mit nach Hause nahm und ihm seine Medis richtig geben konnte. Unters Messer musste er nochmal…aber dieses Mal dann beim Kieferchirurg und nicht im KH.

    Jaja…die Ärzte. 😛

    Gefällt mir

    Antwort

  17. mosi
    Mai 27, 2016 @ 17:12:18

    Helfen die Tapes denn?

    Gute Besserung ♡

    Gefällt mir

    Antwort

  18. Gedankenkruemel
    Mai 27, 2016 @ 20:16:41

    Gute Besserung.♥

    Gefällt mir

    Antwort

  19. kowkla123
    Mai 28, 2016 @ 12:37:23

    geht es dir heute besser?

    Gefällt mir

    Antwort

  20. giselzitrone
    Mai 28, 2016 @ 15:31:02

    Oh du arme liebe Grüße und gute Besserung aber das kenne ich auch die lieben Ärzte.Wünsche dir ein gutes Wochenende lieber Gruß…

    Gefällt mir

    Antwort

  21. Gabryon
    Mai 29, 2016 @ 11:27:22

    Oh je! Ich habe gelesen, dass es Dir schon etwas besser geht. Weiter so!
    Zu Ärzten habe ich ein sehr gespaltenes Verhältnis. Nach über 20 Jahren musste ich jetzt den Hausarzt wechseln, weil er mir meine Medikamente nicht mehr verschreiben wollte. Ich sollte mir einen Diabetologen suchen, der mir die verschreiben soll. Nun habe ich den Hausarzt gewechselt! Es ist ein Internist mit Schwerpunkt Diabetologie. Mal sehen, wie ich mit dem zurecht kommen werde.
    Das mit dem Ibuprofen wusste ich nicht. Bei starken Schmerzen nehme ich Ibu. Meine Ärzte wissen es und keiner hat mir gesagt, dass es für Diabetiker nicht gut ist.
    Liebe Lilly, ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. Bei uns scheint die Sonne.
    Liebe Grüße
    Gabriele
    Und hier etwas zum Lachen:
    Die Sprechstundenhilfe kommt ins überfüllte Wartezimmer: „Wo ist denn der Herr, der einen Verband wollte?“ – „Der ist wieder gegangen, die Wunde war inzwischen verheilt!“

    Gefällt mir

    Antwort

    • Ilanah
      Mai 30, 2016 @ 09:09:51

      Ja, ich bin auch nicht gerade gut Freund mit den Ärzten.

      Warum wollte dir dein Hausarzt nichts mehr verschreiben?

      Ich habe hier in der Stadt fast alle Diabetologen durchgetestet, grauenvoll!!

      Das mit dem Ibu ist deshalb, weil es stark nierentoxisch ist und bei Diabetes die Nieren eh schon belastet sind.
      Dazu kommt, dass wir uns viel zu eiweißlastig ernähren in der Regel, und auch das belastet die Nieren sehr.

      Ich wußte das vorher auch nicht, diese Ärztin hat mir sehr viel erklärt, was alle anderen vorher nicht taten.

      Lach….der Witz ist guuuuut….

      Hier hat es gestern nur geregnet, und nachts war ein ganz heftiges Gewitter genau über unserem Haus…..war etwas unheimlich.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

      • Gabryon
        Mai 30, 2016 @ 11:29:04

        Das mit dem „grauenvoll“ kann ich nur bestätigen! Ich war in der Helios-Klinik gut betreut worden. Leider dürfen die keine Medikamente verschreiben. Das muss dann der Hausarzt machen und es geht über sein Budget, wenn er nicht im DMP eingeschrieben ist.
        Seit gestern Abend regnet und gewittert es hier ununterbrochen. Werde gleich meine Küchenschränke auswaschen. Man muss ja schließlich etwas tun, wenn es einigermaßen geht. Dir wünsche ich gute Besserung und eine sorgenfreie Woche.
        Herzlichst
        Gabriele

        Gefällt mir

        Antwort

        • Ilanah
          Mai 31, 2016 @ 03:50:42

          Ja, das ist blöd, dass die Kliniken nichts verschreiben dürfen.
          Bei mir waren alle 28 Ärzte zwar im DMP eingeschrieben, aber nur wegen des Geldes. Fortbildungen besuchten sie nicht, Ahnung hatten sie allesamt keine 😦

          Kenne ich, wenn es irgendwie geht, dann tu ich was, weil ich nie weiß, wie es am nächsten Tag ausschaut.

          Nehmen wir uns vor, dass es uns diese Woche besonders gut geht 🙂
          liebe Grüsse zu dir.

          Gefällt 1 Person

          Antwort

  22. petitpit
    Mai 31, 2016 @ 08:13:53

    Notiz: Rauhputzwand dämmen – Gobelin knüpfen!

    Gefällt mir

    Antwort

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Planst du noch, oder lebst du schon?

Der kleine Herr Felix

Erlebnisse eines Katers

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Mad4cooK Blog

Kochen, Garten und mehr

Auf und davon - Mein Reiseblog

Gehe nicht wohin der Weg führt, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur. (Jean Paul)

miasraum

Das Leben und das Sein

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Trinas Welt

Wechseljahre - in der Mitte des Lebens

impressions of life

Ein Blog über das ungeschminkte Leben, das geliebte Familienglück und Lifestyle

romanticker-carolinecaspar-autorenblog.com

Vorstellung meiner Bücher - Blog: Romanti(c)ker

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Feines-und-Kleines

Nähen, häkeln, stricken, kochen, backen - wir zeigen, wie es geht

the buddy and the bear

Reports, pics of polar bears and more

~ANDERSmensch~

kreativ • inspirativ • provokativ • non-konform

Der Feind in mir.

Ein Protokoll.

ORANGEBLAU

Von Plateau zu Plateau - Werkstatt

Einfach. Und so.

Alltägliches in Wort und Bild

Schmankerlblog

Food Good? Mood Good!!

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

- Fimo, Gießharz, Schmuckherstellung, Beziehung, Magie und und und..

KATZENFLÜSTERN

Die magische Welt mit Katzen

Leopoldine

Ein Fluchtpunkt, eine Zuflucht, eine Chance, offen meine Gedanken und Erinnerungen zum Ausdruck zu bringen.

Ruheloses Mädchen

Balanciert Durchs Leben

Sacred Wild Ways

to yourself

4alle/4all

4all of U - We do not inherit the earth from our parents. We borrow it from our children.

lifehag.com

Lifehacks auf deutsch

Küchenplauderei

♡ manche plaudern aus dem Nähkästchen ♡ ich aus der Küche ♡

Germanabendbrot

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen.

Maria Fasching - Wortblumen

Werden und Sein meiner bipolaren Seele - die Liebe - besondere Momente in meinem Leben

Der andere Blick

Als Affe kann man sich nur wundern was aus 'uns' geworden ist ...

Berni's Rummel

ganzjährig geöffnet!

Theo, du glaubst es nicht!

Nachos amüsanter und informativer Hundeblog

EMMI'S COOKIN' SIDE

Cooking, living, DIY, recipes

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

andthoro2016

- weil wir mit einer Sprache, die nur zum untätigen Denken taugt, zu handeln versuchen...-

andthorophoto2016

a wonderful world of impressions

freud mich // fb:@freudmich

Alles, alles über Psychotherapie.

Schlemm dich fit!

Rezeptideen für eine genussvolle Ernährung, möglichst low carb, bio und frisch

Total Mindless

Beiträge über Politik, Kultur, Soziales und mein Leben als Student

%d Bloggern gefällt das: