Ist ein Säbelzahntiger hinter dir her….

….oder Lachen ist gesund.

Allein beim Lesen der Texte von Eckart von Hirschhausen muss ich meistens sofort los lachen.

Die älteste Entspannungsmethode der Menschen ist das Lachen. Denn auch wenn wir meinen, die gestressteste Generation aller Zeiten zu sein, war das Leben im Neandertal deutlich stressiger als heute. Einmal den Säbelzahntiger übersehen, und du hattest wirklich nichts mehr zu lachen. Stellen Sie sich vor, Sie wären vor 40.000 Jahren in einer Horde unterwegs im Dickicht, plötzlich knackt es im Gebüsch. In Millisekunden schaltet der Körper um auf Kampf oder Flucht. Jeder weiß: Jetzt musst du schnell sein, nicht schneller als der Tiger, aber schneller als die anderen.

Unter Stress verlieren wir als Erstes das Mitgefühl mit anderen, und dann mit uns. Dieser Alarmmodus verschlingt sehr viel Energie, und deshalb muss es auch einen Gegenspieler geben, der so schlagartig, wie die Aufregung gekommen ist, die Abregung einleitet. Sobald einer in der Horde sieht, dass es kein bedrohliches Tier im Gebüsch war, das das Knacken verursacht hat, sondern nur ein Kind, das sich verlaufen hat, fängt er an zu lachen. Die Muskeln entspannen sich, Stresshormone werden abgebaut, der Puls normalisiert sich. Das kann man inzwischen alles messen und belegen. Lachen ist so ansteckend, damit jeder in der Horde mitbekommt, dass die Gefahr vorbei ist. Und ebenfalls den Turbo herausnimmt. Der ansteckendste Moment des Lachens ist übrigens die letzte Phase: das Leiserwerden. Wenn dem einen fast die Luft ausgeht, fängt der Nächste in der Gruppe an. So bleibt das Signal aktiv: „Alles nicht so schlimm wie befürchtet, entspannt euch.“

Seit Säbelzahntiger selten geworden sind, regen wir uns mit der gleichen Verzweiflung auf, wenn die Druckerpatrone klemmt. Wir sagen unserem Körper mehrfach am Tag: Du bist in Lebensgefahr! Sagt man ihm das oft genug, glaubt er einem und ist es dann tatsächlich.

Humor (wieder)entdecken

Die frohe Botschaft: Wenn man Humor verlieren kann, dann kann man ihn auch wieder finden. Man muss niemandem beibringen, komisch zu sein, nur die Erlaubnis dazu geben! Erst die Arbeit, dann das Vergnügen? Dieser Spruch stammt aus dem Kohlebergwerk. Aber wer, wie wohl die meisten Leser, geistige Arbeit produziert und dabei gar kein Vergnügen hat, macht etwas Grundsätzliches falsch.

Wobei ich auch froh bin, dass es Jobs gibt, die von relativ humorlosen Menschen erledigt werden. In der Flugsicherung bin ich dafür, eher zwanghafte Charaktere einzusetzen als Stimmungskanonen, die auch mal fünfe gerade sein lassen. Auch bei Möbelpackern darf man sich nicht wundern, wenn die eher der wortkargen Fraktion zugehören. Das ist notwendig: Wenn Lachen die Muskeln entspannt, kann man nicht, wenn man gerade mit einem Klavier auf dem Rücken im Treppenhaus feststeckt, die Situation mit einem lockeren Spruch entspannen. Sonst fällt einem das Klavier auf die Füße.

Humorresistenz ist manchmal wichtig. Meistens hilft Stressresistenz aber weiter. Mein Tipp: Wenn Sie das nächste Mal merken, dass Ihr Körper verkrampft, stellen Sie sich fünf einfache Fragen:

  • 1. Ist ein Säbelzahntiger hinter mir her oder nur einer aus Papier?
  • 2. Was wäre an der Situation komisch, wenn ich nicht selbst beteiligt wäre?
  • 3. Wie ernst würde ich diese Probleme nehmen, wenn ich wüsste, ich habe nur noch eine begrenzte Zeit zu leben? (Und haben wir das nicht alle?)
  • 4. Wie könnte ich die Dramatik einem vierjährigen Kind erklären? Und wenn das Kind nicht einsehen will, was daran so schlimm ist, wer hat recht?
  • 5. Wenn ich mir vorstellen kann, in einem Jahr darüber zu lachen – warum nicht gleich?

Low carb Rezepte - schlankmitverstand

gesund abnehmen mit dem low carb Lifestyle

fruchtigherb

Tagebuch

THE MUSIC & CAMPING COMPANY

...a sound farming project...

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

Denkzeiten

Lebensphilosophien

widerstandistzweckmaessig

was ich alles nicht mehr hinnehmen will

sau-saugut blogt...

Die mobile Gastronomie: sau-saugut mit Sau vom Spieß

Rudel-Leben

Leben mit seltener Erkrankung-ohne Diagnose

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

reisswolfblog

"Bücher bieten keine wirkliche Rettung, aber sie können den Geist davon abhalten, sich wund zu kratzen." - David Mitchell

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

Arno von Rosen

Buch Autor

Einmal Suzhou und zurück

Unser Abenteuer in China

Mein Leben mit den Samtpfoten

Katzen sind die besseren Menschen, es ist schön aus den Erlebnissen mit unseren kleinen Samtpfoten zu plaudern und sich über ihr Verhalten zu freuen und zu wundern

1000 Interessen

Lebensglück, Reisen, Magie, Fimo, Gießharz, Deko DIY und vieles mehr.

Katzenblog Katzenflüstern

Naturheilpraxis für Tiere und Katzenverhaltensberatung mit Herz

Red Skies over Paradise

»Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben. | Nelson Mandela«

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

Saluton

Lifestyle Blog

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

NachDenkSeiten - Die kritische Website

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Gutes Karma to go ®

Ansichten, Einsichten und Aufreger

Bestatterweblog Peter Wilhelm

Bestatterweblog - Peter Wilhelm Buchautor

Lasst uns lästern

Das Leben ist ernst genug.

Freidenkerins Weblog

Gedanken, Geschichten, Anekdoten, Bilder und mehr...

der Pastor

von Friedhelm Meiners

renatehechenberger.com

Ist es schlimm anders zu sein?' 'Es ist schlimm, sich zu zwingen, wie die anderen zu sein. Es ist schlimm, wie die anderen sein zu wollen, weil das bedeutet, der Natur Gewalt anzutun, den Gesetzen Gottes zuwiderzuhandeln, der in allen Wäldern der Welt kein Blatt geschaffen hat, das dem anderen gleicht. Paulo Coelho

Leder und mehr ....

... ich zeige hier immer mal Dinge die ich selbst angefertigt habe, mit denen ich handel oder die mir einfach gefallen. Bei Interesse oder Fragen zu den Sachen, sprecht mich einfach an. Meine Beiträge dienen zur Vorstellung meiner privaten Sachen, bzw. sind Werbung für meine Arbeiten/Produkte https://oldwestleather.hpage.de

I am what I am

Ich bin nicht perfekt, aber sehr gut gelungen. ;)

Teil 2 Einfach(es) Leben

Wunderbar durch Bloggerwelt und über weiter Wiesen Feld, getrocknet Kräuter Duft tut weilen– beschaulich voll mit Kenntniszeilen -Rezepte, Arzenei,Suppentopf, immer weiser Schopf am Kopf– finden viel Geschichten leise, ihren Weg auf wohlbedachter Reise. Ein Garten gar befüllt von Blüten,die wehend zärtlich ein Geheimnis hüten und dieserhalben Trachtens Liebe weben – Einfach Leben

Mein bewegtes Leben

Alles wird gut

Harald's Blog

Willkommen bei mir

%d Bloggern gefällt das: